Nachtsichtgerät Test

Nachtsichtgerät Test 2019

In einem Nachtsichtgeräte-Test sollte einfach und übersichtlich aufgezeigt werden, was einen erwartet. Wir zeigen einen kleinen Ausschnitt aus einem breiten Angebot und eine Auswahl an preislich ganz unterschiedlichen Nachtsichtgeräten, weil wir die Entscheidung vereinfachen wollen. Das eine Nachtsichtgerät ist zu empfehlen, wenn man dieses privat ausprobieren möchte und andere wiederum eher für den professionellen Einsatz. Es kommt also ganz darauf an, wo man seinen Schwerpunkt legt. Soll es was leichtes, handliches und einfach zu bedienendes sein? Oder legt man auf eine lange Akkulaufzeit, High-Performance und moderne Datenübertragungstechnik Wert? Man sollte hier ganz nach seinem Gusto entscheiden, welches Nachtsichtgerät im Test begeistert oder welches Fazit man aus diesem Test zieht.

TCpick HD-Nachtsichtgerät

TCpick Professionelles HD-Nachtsichtgerät

Das TCpick HD Nachtsichtgerät im Test ist ist auch bei schwachen Lichtverhältnissen Danks Infrarot Wärmebild für den Außeneinsatz nutzbar. Vergrößerungen können mit einer Linse von 1-fach bis 8-fach für die verschiedensten Anforderungen installiert werden, und auch das Sichtfeld liegt bei 40 Grad mit einer Sichtweite von etwa 240 Metern. Mit einer Arbeitszeit von 40-60 Stunden besticht dieses professionelle Gerät.  Zum Schutz des hochwertigen Nachtsichtgeräts sollte eine Lagertemperatur zwischen -50° und maximal +60°C nicht überschreiten werden. Es ist im Übrigen ein wasserdichtes und gerade einmal 480 Gramm leichtes Nachtsichtgerät, um auch die Qualität hier einmal genauer zu durchleuchten. Auch lassen sich die 178 × 112 × 62 mm gut handhaben. Wie wäre dazu noch mit einer Auto-Funktion? Hierbei handelt es sich also wirklich um ein erstaunliches Nachtsichtgerät, welches gut in Ihrer Hand liegt, aber aufgrund seiner vielseitigen Leistung etwas kostspieliger ist.

Solomark Nachtsichtgerät (digital)

Solomark Digitales Nachtsichtgerät 7-fache Vergrößerung

Von Solomark möchte das digitale Infrarot Nachtsichtgerät im Test nicht nur mit einem fairen Preisrahmen zu punkten wissen. Immerhin ist es mit einer 7-fachen Vergrößerung bei Dunkelheit, 2x digitalem Zoom und einer 31-mm Objektivblende versehen. So lassen sich Fotos und Videos im üblichen Format mit eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln aufzeichnen und mit dem angebotenem Speicherplatz von 4 GB abspeichern, weil die Speicherkapazität mit maximal 32 GB erweitert werden kann. Per USB können die jeweiligen Aufnahmen dann mit dem mitgelieferten A/V USB-Kabel auf dem Computer gespeichert werden. Natürlich ist der 4 Zoll große Bildschirm mit breitem Dynamikbereich sehr komfortabel für die Augen und daher ein qualitatives Highlight. Eine Tragetasche, ein USB-Kabel, das Handbuch, das Nachtsichtgerät und die benötigten 8 AA Batterien sind inbegriffen, so dass man in jedem Fall zugreifen sollte, weil man sofort loslegen kann um nachts auf die Pirsch gehen zu können.

Bestguarder HD Nachtsichtgerät

Bestguarder – HD Digital Nachtsichtgerät

Als unser klaren Preis-Leistungs-Sieger bietet Bestguarder mit seinem NV-900 4.5*40MM HD ein exzellentes Nachtsichtgerät und besticht durch seine ultra-einfache Bedienoberfläche. Mit seinem ergonomisch einfachem Griffdesign ist dieses Fernglas in seiner Qualität auch für den privaten Gebrauch sehr zu empfehlen. Sein eingebauter 3W Infrarot-LED-Strahler sorgt auch in völliger Dunkelheit für eine Sichtweite bis zu 400 Metern und weißt einen 4 Zoll LCD-Display in Farbe auf. Mit 640 x 480 Pixel ist diese Auflösung absolut HD-tauglich, was auch dieses Nachtsichtgerät in eine engere Auswahl kommen lassen sollte. Die Menüführung ist in 9 Sprachen mit Datum und Uhrzeit einstellbar. Wasserdicht, Batteriebetrieben und Handlich mit einer 32 GB Speicherkarte für Aufnahmen, die auch noch mit GPS-ID Stempel versehen sind machen Lust auf Beobachtungen in der Tierwelt.

Yukon Nachtsichtgerät (digital)

Yukon – digitales Nachtsichtgerät im Test

Preiswert mag Yukon sein digitales Nachtsichtgerät N340 RT empfehlen, welches mit völlig unsichtbaren Infrarotstrahlen ausgestattet ist. Via Smartphone ist eine Live-Streaming-Funktion über eine WLAN-Verbindung und der YUKON Stream Vision App möglich, aber auch eine Fernsteuerung der YUKON Geräte ist so problemlos machbar. Mit einem neuartigen LCD Microdisplay und VGA-Auflösung wartet dieses Nachtsichtgerät der Signal Reihe auf. Auf bis zu 1000 Meter kann man alles in der Ferne erkennen, dieses hat man der genialen Vergrößerung auf das 9-fache zu verdanken. 168 x 111 x 56 mm lassen sich indes leicht handhaben und natürlich ist das Gewicht mit unter 1 Kg ebenso eine gute Begründung, hier zuzugreifen. Die praktische Transporttasche und eine Anleitung werden mit dem Nachtsichtgerät geliefert, damit man nach dem Einsetzen von 4 AA Batterien einen Blick in Ihre Umgebung riskieren kann.

ESSLNB Nachtsichtgerät

ESSLNB – Nachtsichtgerät im Test

Eine hier angebotene 3-fache Helligkeitsstufen sind ein Vorzug, den das ESSLNB Nachtsichtgerät im Test zu bieten hat. Das von 2 Zoll TFT-Display auf 4 Zoll umwandelbaren Großbildschirm überzeugt im Tages- und Nachtgebrauch. 8 GB Speicherkapazität sind im Lieferumfang enthalten und lassen sich auf 32 GB erweitern, um Fotos und auch Videos speichern zu können. Integriertes 3W Infrarot LED mit einer Reichweite von 400 Meter bist zu 1300 Meter in völliger Dunkelheit zeigt zum Beispiel in der Natur viele atemberaubende Eindrücke, aber bei schlechteren Lichtverhältnissen oder Tageslicht ist die Sicht unendlich. Vorhandene Schraubenlöcher können für ein Stativ verwendet werden. Wenn man gerne mal schauen möchten, was in der eigenen Umgebung nachts so los ist, dann ist das Esslnb Nachtsichtgerät im Test zu empfehlen, weil es als Einsteiger doch recht preiswert zu haben ist.

Hier geht es weiter:

Nachtsichtvorsatzgeräte

Nachtsichtgeräte für die Jagd

Weitere Nachtsicht Geräte

>