Tag Archive

Tag Archives for " Lagerung "

Krisenvorsorgeliste 2019 hast du an alles gedacht?

Wenn du aus dem Haus gehst und es nach einem regnerischen Tag aussieht, wirst du dir vermutlich einen Regenschirm einpacken. Sollte es tatsächlich regnen, während du draußen bist, bleibst du so trocken. Wenn es nicht regnet, bringst du den trockenen Schirm wieder mit nach Hause. Genau nach diesem Prinzip bereiten sich auch Prepper vor. Sie überlegen sich, was passieren könnte und bereiten sich darauf vor. Jeder von ihnen geht aber nicht bloß bei Regen mit einem Schirm raus, sondern denkt auch darüber nach, wie er während einer Krise überleben kann. Dazu legt er sich eine Krisenvorsorgeliste an und stockt auf.

Es gibt keine ultimative Krisenvorsorgeliste

Vorab sei gesagt, dass es keine perfekte und immer richtige Krisenvorsorgeliste gibt. Du bereitest dich vielleicht einfach bloß auf eine Grippe vor, die dich ein paar Tage so stark mitnimmt, dass du nicht aus dem Haus gehen kannst. Ein anderer hingegen rechnet mit einem Atomkrieg, baut sich einen unterirdischen Bunker und besorgt sich Lebensmittel für ein ganzes Jahr.

Es ist logisch, dass ihr völlig unterschiedliche Mengen beschaffen müsst. Die folgende Liste kümmert sich darum um das Nötigste und bleibt bei einem einfachen Szenario, welches beispielsweise durch einen mehrere Tage andauernden Stromausfall oder Hochwasser ausgelöst werden kann.

Dabei wird ausschließlich auf die häusliche Vorsorge, nicht auf eine Krise, die dich zwingt dein Zuhause zu verlassen, eingegangen.

Alle Angaben beziehen sich der Einfachheit wegen auf eine erwachsene Person, die eine Woche mit den genannten Dingen auskommen muss. So kannst du selbst schnell ausrechnen, wie viel du für dein Szenario aufbewahren musst.

In jedem Fall wird empfohlen, einen Vorrat von mindestens zwei Wochen anzulegen. Besser sind jedoch vier Wochen.

Zusammensetzung, Papier, Geschäft

Getreideprodukte und Kartoffeln

Um ordentlich satt zu werden sind Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Kohlenhydrate wichtig. Hierzu zählen vor allem Brot und Kartoffeln. Vorsicht ist beim Brot geboten. Die Haltbarkeit von frischem Brot beträgt nur wenige Tage.

Durch das Einfrieren bleibt Brot zwar länger frisch, jedoch kann bei einer Notsituation, welche durch einen Stromausfall verursacht wurde, das eingefrorene Brot auftauen und so ebenfalls zu schimmeln beginnen. Deine Krisenvorsorgeliste sollte darum haltbar gemachtes Brot beinhalten.

Einzeln abgepackte Brotscheiben oder Brot aus Dosen ist länger haltbar. Ähnliches gilt bei Kartoffeln. Diese sind nicht unbegrenzt haltbar und du solltest sie regelmäßig überprüfen und rechtzeitig verbrauchen und durch neue ersetzen.

Alternativ kannst du auch Kartoffeln im Glas einkochen oder bereits haltbare Kartoffeln sowie Pulver für Kartoffelgerichte kaufen.

  • 500 g Vollkornbrot
  • 200 g Zwieback
  • 500 g Knäckebrot
  • 250 g rohe Nudeln
  • 125 g roher Reis
  • 375 g Haferflocken
  • 500 g rohe Kartoffeln

Kartoffeln, Ketchup, Mord, Blut, Lustig

Gemüse und Hülsenfrüchte

Gemüse und Hülsenfrüchte kannst du nur als haltbar gemachte Konserven auf deine Krisenvorsorgeliste übernehmen.

Frisches Gemüse hält sich nicht lange genug. Ob du diese Lebensmittel direkt in Gläsern und Konserven kaufst oder sie selbst einkochst, bleibt natürlich dir überlassen. Die Gewichtsangaben in der folgenden Krisenvorsorgeliste sind jeweils auf das Abtropfgewicht bezogen.

  • 200 g Rote Bete
  • 350 g Rotkohl
  • 400 g Bohnen
  • 450 g Erbsen
  • 450 g Möhren
  • 200 g Mais
  • 200 g Saure Gurken
  • 350 g Sauerkraut
  • 200 g Spargel
  • 300 g Pilze
  • 250 g frische Zwiebeln (lange haltbar)
  • 100 g frischer Knoblauch (lange haltbar)

Krisenvorsorgeliste

Obst

Auch Obst darf in deiner Krisenvorsorgeliste nicht fehlen. Hier gilt ebenfalls, dass das Obst eingelegt und nicht frisch sein sollte, da sich frisches Obst nicht lange hält. Äpfel und Birnen hingegen können eingelagert werden.

Dabei solltest du jedoch die richtige Lagerung unbedingt einhalten. Hohe Luftfeuchtigkeit, eine gute Durchlüftung und eine Temperatur von etwa 4° C sind ideale Voraussetzungen.

  • 300 g rohe Äpfel
  • 300 g rohe Birnen

In der Dose / im Glas:

  • 125 g Birnen
  • 125 g Aprikosen
  • 175 g Ananas
  • 175 g Mandarinen
  • 350 g Kirschen
  • 125 g Trockenpflaumen
  • 100 g Rosinen
  • 100 g Haselnusskerne

Krisenvorsorgeliste

Fisch, Fleisch und Eier

Auch Proteinlieferanten wie Fleisch dürfen auf deiner Krisenvorsorgeliste nicht fehlen. Hier gilt selbstverständlich ebenfalls, dass du kein frisches Fleisch aufbewahren solltest, da dieses schneller verdirbt, als du es essen kannst.

Dennoch gibt es davon einige verarbeitete Versionen, die du problemlos länger aufbewahren kannst. Würstchen und Thunfisch in Dosen sowie Salami gehören beispielsweise dazu.

  • 5 Eier
  • 180 g Dauerwurst (Salami, Landjäger, Cabanossi etc.)
  • 100 g Trockenfleisch (Beef Jerky)
  • 125 g Corned Beef
  • 150 g Bockwürstchen
  • 150 g Leberwurst
  • 50 g Heringsfilet
  • 50 g Ölsardinen
  • 75 g Thunfisch

Teigwaren Fettuccine Lebensmittel Italieni

Fette und Öle

Damit du dein Essen auch zubereiten und genießen kannst, dürfen einige Fette und Öle nicht fehlen. Auch hier gilt wieder, dass Lebensmittel, die gekühlt gelagert werden müssen, nicht für deine Krisenvorsorgeliste geeignet sind. Im Falle eines Stromausfalls wäre die Kühlkette schnell unterbrochen und die Lebensmittel würden verderben.

Butter ist darum keine Option, einige Margarinesorten sind jedoch auch ungekühlt lange haltbar.

  • 125 g Margarine
  • 150 ml neutrales Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl etc.)

Milchprodukte

Dass du keine frische Milch für deinen Krisenvorrat kaufen solltest, ist dir sicher bewusst. Du solltest hier zu haltbarer Milch greifen. Gleiches gilt für Käse. Hartkäse ist, im Gegensatz zu Weichkäse, meist auch ohne Lagerung im Kühlschrank lange haltbar.

Davon ausgenommen sind bereits vorgeschnittene Scheiben. Greife hier besser zu einem ganzen (kleinen) Käselaib.

  • 2 l haltbare Milch
  • 350 g Hartkäse

Käse, Hartkäse, Lecker, Frisch, Deftig

Getränke

Bei den Getränken solltest du beachten, dass du vor allem das Wasser auch noch zum Zubereiten von Nahrungsmitteln und zum Waschen verwenden können solltest. Wähle darum höchstens zusätzlich Mineralwasser oder Wasser mit Geschmack und kümmere dich in erster Linie um die Bevorratung von Wasser ohne Kohlensäure.

Wasser mit Zitronengeschmack ist zum Kochen von Nudeln oder Kaffee selbstverständlich nicht geeignet.

  • 28 l Wasser (ohne Kohlensäure)
  • 125 g Kaffeepulver
  • 70 g Tee (getrocknet)
  • 100 ml Zitronensaft

Sonnenaufgang, Abend, Wasser

Gaumenfreuden

Zusätzlich zu den unbedingt notwendigen Lebensmitteln kannst du selbstverständlich noch einige weitere Lebensmittel auf deine Krisenvorsorgeliste aufnehmen, die dir eine Krisensituation im wahrsten Sinne des Wortes versüßen können. Wie viel du hiervor lagern möchtest, kannst du selbst entscheiden.

  • Salz (mit Jod)
  • Mehl
  • Zucker
  • Honig
  • Marmelade
  • Schokolade
  • Kekse
  • Salzstangen
  • Instantbrühe
  • Fertiggerichte

Steingut, Topf, Behälter, Keramik

Kontrolliere deinen Vorrat regelmäßig

Eben weil Lebensmittel nicht unbegrenzt haltbar sind, ist es umso wichtiger, dass du mit deiner Krisenvorsorgeliste regelmäßig kontrollierst, ob noch alle Vorräte lange genug haltbar sind und diese gegebenenfalls aufbrauchst und sofort durch neue ersetzt.

Du musst nicht umsonst einkaufen, dich auf eine Krise vorbereiten und dann Lebensmittel wegwerfen, weil die Krise nicht eingetreten ist. Den Schirm schmeißt du auch nicht weg, bloß weil es nicht geregnet hat. Iss deinen Vorrat bevor er schlecht wird und stocke sofort auf.

Krisenvorsorgeliste

Krisenvorsorgeliste – Shops erleichtern dir den Einkauf

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Produkte du gut lagern kannst oder dir den Aufwand ersparen willst, im großen Stil einkaufen zu gehen, kannst du dir auch ein fertiges Krisenpaket kaufen. Es gibt Krisenvorsorge Shops, die unter anderem Pakete für solche Situationen anbieten.

Hier kannst du selbst entscheiden, für wie viele Personen und wie lange der Vorrat ausreichen soll. Die Pakete sind gut durchdacht und enthalten in der Regel eine eigene Krisenvorsorgeliste, die es dir ermöglicht, den Überblick über die gekauften Vorsorgeprodukte nicht zu verlieren.

Preislich bewegen sich die fertigen Pakete in einem fairen Rahmen, weshalb du sie dir in jedem Fall anschauen solltest. Eine große Wahlfreiheit, was den eigentlichen Inhalt betrifft, hast du allerdings nicht.

Zum Shop klicke hier >>> www.krisenvorsorge.at

E-Commerce Online-Verkauf Online-Verkäufe

Weitere nützliche Objekte

Neben Lebensmitteln gibt es jedoch noch einige weitere Gegenstände, die auf deiner Krisenvorsorgeliste nicht fehlen dürfen. Dazu gehört eine gute Hausapotheke, wichtige Dokumente sowie die Möglichkeit, informiert zu bleiben.

Hausapotheke

In der Hausapotheke sollte sich idealerweise der Inhalt eines guten Verbandskastens befinden sowie einige Mittel gegen Fieber, Schmerzen und verschiedene Erkrankungen.

  • persönliche Medikation
  • Schmerzmittel (auch für Kinder)
  • Mittel gegen Übelkeit, Durchfall und Erbrechen
  • Elektrolyte
  • Erkältungsmittel
  • Mittel gegen Insektenstiche
  • Fieberthermometer
  • fiebersenkendes Mittel
  • Pinzette
  • Handschuhe
  • Wunddesinfektion
  • Dreiecktuch
  • Verbandschere
  • Kompressen
  • Pflaster
  • Mullbinden

Checkliste, Klinik, Täglich

Hygiene

Eine ausreichende Hygiene ist vor allem in einer Notsituation wichtig. Nur so kann die Ausbreitung harmloser und schwerwiegender Erkrankungen verhindert werden. Darum sollte deine Krisenvorsorgeliste auch Folgendes enthalten:

  • Einmalgeschirr und -besteck
  • Handdesinfektion
  • Haushaltshandschuhe
  • Toilettenpapier (trocken und feucht)
  • Haushaltspapier
  • Damenhygiene
  • Seife (für Geschirr, Wäsche und Körper geeignet)
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Mülltüten
  • Campingtoilette mit ausreichend chemischer Flüssigkeit

Waschbecken, Waschen, Waschraum, Sanitär

Wichtige Dokumente

Du solltest deine wichtigsten Dokumente idealerweise in doppelter Ausführung besitzen. Dazu kann es bei einigen Dokumenten notwendig sein, diese beglaubigen zu lassen. Dies kannst du dort in Auftrag geben, wo du die Dokumente erhalten hast.

Lege dir am besten eine Dokumentenmappe mit allen Dokumenten an, die für dich wichtig sind. Welche genau das sind, lässt sich nur schwer sagen. Grundsätzlich gehören hier jedoch dein Personalausweis oder Reisepass dazu, dein Führerschein, gegebenenfalls der Fahrzeugschein, Grundbuchauszüge sowie Versicherungsunterlagen.

Dokumente Ordner Büro Text Datei Blau Doku

Strom und Licht

Fällt der Strom länger aus, ist es für dich wesentlich angenehmer, wenn du nicht die ganze Zeit im Dunkeln sitzen musst. Eine Taschenlampe mit ausreichend Batterien sind darum ebenso sinnvoll wie einige Kerzen und Streichhölzer.

Ein Campingkocher mit genügend Brennstoff macht es dir möglich, auch ohne Strom zu kochen und etwas Bargeld solltest du ebenfalls parat haben, da die Geldautomaten bei einem Stromausfall natürlich kein Geld mehr ausspucken können.

Glühbirne, Idee, Selbstständig, Einfall

Informiert bleiben

Sollte es zu einem Katastrophenfall kommen, so wirst du zum einen über Lautsprecherdurchsagen informiert, kannst dich jedoch auch über den Fernseher oder das Radio schlau machen, was gerade passiert oder noch passieren soll.

Da du deinen Fernseher und deinen Computer, dein Smartphone und dein Tablet bei einem Stromausfall jedoch nicht nutzen kannst, ist es sinnvoll, wenn du ein Radio mit Batterien oder ein Kurbelradio besitzt.

Damit bist du vom Stromnetz unabhängig erreichbar und kannst jederzeit hören, was unternommen wird, um die Krise zu beenden.

Weinlese Retro Radio Ein Antikes Museum St

Persönliche Vorlieben

Bei den oben genannten Dingen handelt es sich in erster Linie um notwendige Lebensmittel und Objekte, die auf deiner Krisenvorsorgeliste unter keinen Umständen fehlen sollten. Natürlich kannst du diese deinen Vorlieben entsprechend anpassen und weglassen, was dir nicht schmeckt oder hinzufügen, was du umso lieber magst.

Diese hier aufgeführte Liste dient dir lediglich als ersten Anhaltspunkt und zur Orientierung. Leichtfertig solltest du damit nicht umgehen und vor allem die Mengenangaben einhalten beziehungsweise nach oben korrigieren. Lieber ist dein Vorrat zu groß, als dass du in einer Krisensituation mit zu wenig dastehst.

Liebe, Zuneigung, Vorliebe, Romantik

Mitdenken und Siegen

Wenn du beim Anlegen einer Krisenvorsorgeliste mitdenkst, kannst du leicht deine ganz persönliche Liste erstellen. Spiele dabei die Szenarien durch, auf die du dich vorbereiten möchtest und passe deinen Vorrat entsprechend an.

Aufgrund der angegebenen Wochenration pro Portion sollte es für dich ein Leichtes sein, die Menge für dein Szenario umzurechnen. In keinem Fall sollte deine Krisenvorsorgeliste ausschließlich Vorräte für weniger als zwei Wochen beinhalten.

Auch wenn bisher kein Fall eingetreten ist, in welchem ein so langer Vorrat wirklich nötig gewesen wäre, so bedeutet dies nicht, dass es nicht so kommen kann. Sei vorbereitet und überprüfe deinen Vorrat regelmäßig. Brauche Lebensmittel auf und ersetze sie, bevor sie schlecht werden.

Nutze deine Krisenvorsorgeliste, um auch ohne Krise satt zu werden und sei trotzdem jederzeit dafür bereit, auf deinen Vorrat angewiesen zu sein.

>