• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Wassertank 1000 Liter IBC Container mit Zubehör der ultimative Ratgeber 2020

September 22

0 comments

Wassertank 1000 Liter IBC Container mit Zubehör der ultimative Ratgeber 2020

Als Prepper stehst du recht schnell vor der Frage, wie du all die Lebensmittel und Ausrüstungsgegenstände für deine Krisenvorsorge lagern kannst.

Ein Lagerraum im Keller ist zwar schnell eingerichtet, doch nicht alles kannst du dort praktisch verstauen.

Schwierig wird es auch, wenn du dein Lager in einer Etagenwohnung einrichten möchtest, so wie es derzeit vielen Menschen ergeht, die wegen COVID-19 zu Hause bleiben müssen. 

Für Regale hast du nur wenig Platz und noch dazu sind sie nicht für jedes Gewicht ausgelegt. Das ist ein echtes Problem, denn Wasser zu lagern, ist in der Krise das A und O.

Ein paar Flaschen Wasser sind ein guter Anfang, doch auf Dauer reicht das nicht. Wo also lagerst du all das Wasser, das du benötigst? Eine Möglichkeit stellen IBC Container dar.

Und diese sind eine wahre Allzweckwaffe bei der Lagerung von allen möglichen Dingen.

IBC steht für Intermediate Bulk Container oder schlichtweg Großpackmittel. Diese Container sind als Zwischenlager von allerlei verschiedenen Dingen geeignet und werden auch so eingesetzt.

Du findest sie vorwiegend in der Industrie, wo in erster Linie Flüssigkeiten wie Wasser und Chemikalien, aber auch rieselfähige Stoffe wie Sand und Granulate gelagert werden.

Ob bei Lebensmittelherstellern, in der Pharmaindustrie oder in privaten Gärten, IBC Container finden sich überall.

Die Besonderheit bei diesen Tanks ist, dass sie genormt sind. Je nach Ausführung und Größe lassen sie sich bequem mit einem einfachen Gabelstapler oder sogar von Hand (in unbefülltem Zustand) transportieren.

Sie wiegen lediglich zwischen 30 und 100 kg! Am weitesten verbreitet ist dabei der IBC Container, welcher mit einem Metallgitter kombiniert wurde. 

Hierbei steckt der eigentliche Tank in einem stabilen Käfig, ist so vor Stößen bestens geschützt und zusätzlich stapelbar. Dies macht ihn in der Aufbewahrung und in den Einsatzmöglichkeiten ausgesprochen flexibel.

Welche Arten von IBC Containern gibt es?

Neben dem bereits erwähnten IBC Container mit Gitterkäfig gibt es noch einige andere Versionen, die für dich als Prepper besonders interessant sein dürften.

Zur Lagerung von Flüssigkeiten sind vor allem der kombinierte IBC Container (Kunststofftank und Metallgitter), der reine Kunststoffcontainer, der Metallcontainer und der beheizbare Container geeignet.

All diese Tanks sind dicht und für die Lagerung von Lebensmitteln - auch Trinkwasser - geeignet. Besonders hervorzuheben ist dabei der Container aus Metall.

Er ist nicht nur vollständig recyclingfähig, sondern auch besonders robust und haltbar. Dies macht ihn in der Anschaffung leider auch teurer als die anderen.

Aufgrund seiner längeren Haltbarkeit und einfacheren Entsorgung kann sich dies jedoch am Ende rechnen.

Daneben gibt es IBC Tanks, die flexibel sind. Sie lassen sich zusammenfalten oder -klappen und sind besonders für Gegenstände geeignet, die andernfalls wegrollen oder viel Platz einnehmen würden.

Dazu zählen neben einzeln verpackten Lebensmitteln auch Bälle, Stofftiere, Kleidung und andere Dinge, die du eventuell zu deiner Prepper Ausrüstung zählst.

Besondere IBC Container

Neben den Containern zur einfachen Aufbewahrung gibt es auch spezielle Versionen.

So existiert beispielsweise eine besondere Form eines Hochbeets, bei der ein kleiner Tank am Boden nicht nur das Gießwasser bereithält, sondern überschüssiges Wasser aus dem darüberliegenden Beet auffängt. 

Diese IBC Container Hochbeete eignen sich selbstverständlich nicht nur für das beengte Urban Gardening, sondern auch für Prepper in der Krise.

So lässt sich auch in schwierigen Zeiten frisches Gemüse und Kräuter anbauen und genießen.

Darüber hinaus gibt es einige runde Tanks, die allerdings nicht über dieselben Vorteile verfügen, wie ihre quaderförmigen Geschwister (siehe unten).

Runde Tanks werden in erster Linie als Regentonnen verwendet und haben ein geringeres Fassungsvolumen.

Dennoch kannst du sie modifizieren, aufschneiden und daraus beispielsweise Blumenkästen, Plantschbecken oder offene Tränken herstellen.

Wie funktionieren die IBC Behälter?

IBC Container verfügen für gewöhnlich über eine große Einfüllöffnung auf der Oberseite des Tanks.

Darüber kannst du alles einfüllen, was dein Container aufbewahren soll. 

An der Unterseite findest du dann eine weitere Öffnung, die je nach Verwendungszweck unterschiedlich aussehen kann.

In der Regel verfügt sie jedoch über einen gewöhnlichen Hahn, den du öffnen und schließen kannst.

Ein IBC Container ist demnach nichts anderes als ein überdimensionaler Wasserkanister mit Hahn.

Es ist möglich, mit dem richtigen IBC Container Zubehör den Container direkt an das Fallrohr der Regenrinne anzuschließen und so Regenwasser aufzufangen.

Dies ist besonders sinnvoll, wenn du den Container zur Gartenbewässerung nutzen möchtest.

Ähnlich wie bei Regenwasserzisternen, die allerdings in der Regel unterirdisch aufbewahrt werden, kannst du so ohne großen Aufwand Wasser sammeln und Geld sparen.

Mit der passenden Pumpe und weiterem IBC Container Zubehör ersparst du dir außerdem das lästige Schleppen von Eimern und Gießkannen.

Welche Größen von IBC Tanks gibt es?

IBC Tanks gibt es in vielen Größen. Zwischen 300 und 1.500 Liter gibt es je nach Form und Art eine breite Palette an Möglichkeiten.

Besonders beliebt und auf dem Markt entsprechend erhältlich ist die Version mit einem Fassungsvolumen von 1.000 Liter. 

Diese IBC Container benötigen vergleichsweise wenig Platz, da sie mit 100 x 120 cm über eine sehr geringe Grundfläche verfügen.

Sie eignen sich deswegen auch für Häuser und Gärten mit geringem Platzangebot. Kleinere Container kannst du selbstverständlich noch platzsparender unterbringen.

Daneben kannst du die Größe der Öffnung an der Oberseite des Containers ebenfalls wählen. Die Öffnungen betragen entweder 165 mm oder 245 mm.

Dies musst du jedoch bereits beim Kauf des eigentlichen Containers tun, denn das Loch nachträglich zu vergrößern oder zu verkleinern beeinträchtigt die Haltbarkeit des IBC Tanks.

Noch dazu steigt die Gefahr, dass der Container nicht mehr vollständig dicht ist und dein Trinkwasser ungenießbar wird.

Welche Größe sinnvoll ist, hängt ganz davon ab, was du lagern möchtest und ob du spezielles IBC Container Zubehör verwenden willst.

Für die Lagerung von Flüssigkeiten reicht die kleine Öffnung in der Regel aus. 

Willst du hingegen feste Stoffe lagern, vielleicht auch Lebensmittel wie Nudeln oder Reis darin unterbringen, ist eine große Öffnung sinnvoll, durch die du hineingreifen kannst.

Warum eignen sich IBC Container für Prepper ganz besonders?

Gerade weil du - je nach Größe der Einfüllöffnung - sehr viele verschiedene Dinge in einem IBC Container lagern kannst, eignen sich diese für Prepper ganz besonders.

Die Container sind nicht allzu teuer und in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Selbst bei geringem Platzangebot kannst du so platzsparend Wasser lagern.

Aber auch ihre Robustheit, die durch den stabilen Tank aus Kunststoff und den außen angebrachten Käfig aus Metall erreicht wird, ist reizvoll.

Du kannst die Tanks einfach transportieren, stapeln und sogar miteinander verbinden. 

Das bedeutet, du bist in ihrer Handhabung flexibel und benötigst lediglich das passende IBC Container Zubehör - manchmal noch nicht einmal das.

Haltbarkeit und Flexibilität sind die beiden Hauptkriterien bei der Wahl der richtigen Prepper Ausrüstung. Entsprechend darf auch ein IBC Tank nicht fehlen.

Wo sollten die Tanks abgestellt werden?

Du kannst die IBC Container grundsätzlich überall abstellen, sofern der Grundstückseigentümer nichts dagegen hat. Je nachdem, was du darin lagerst, bist du aber unter Umständen in den Abstellmöglichkeiten begrenzt.

Ein IBC Tank, der 1.000 Liter Wasser enthält, wiegt über eine Tonne. Einfach so in der Wohnung lässt er sich also nicht platzieren. Ein besonders schöner Anblick wäre das auch nicht.

Im Keller findet er schon eher Platz. Oder natürlich im Freien. Die meisten IBC Container werden hier aufbewahrt. Dagegen spricht im Normalfall nichts.

Allerdings solltest du einen möglichst schattigen Standort wählen, da sich Wärme und direktes Sonnenlicht auf die Haltbarkeit des Kunststoffs auswirken können. Dies gilt besonders, wenn du Trinkwasser lagern möchtest (siehe unten).

Außerdem möchtest du in der Krise vor Übergriffen geschützt sein. Es ist also sinnvoll, wenn nicht sofort ersichtlich ist, dass du Wasser oder andere notwendigen Dinge lagerst.

Hierfür gibt es zwar spezielle Schutzfolien und Überwürfe, sinnvoller ist jedoch ein versteckter Platz, der zumindest nicht sofort eingesehen werden kann.

Sind die Tanks auch für die Lagerung von Trinkwasser geeignet?

IBC Container sind nur dann für die Lagerung von Trinkwasser geeignet, wenn sie neu sind.

Hierbei solltest du sicherheitshalber immer beim Verkäufer nachfragen, ob dies tatsächlich der Fall ist und darauf achten, dass der Tank wirklich lebensmittelgeeignet ist.

Dies ist zwar grundsätzlich bei neuen Behältern der Fall, aber es gibt leider auch schwarze Schafe.

Erwähne deswegen am besten, dass du tatsächlich Trinkwasser lagern möchtest, um ganz sicher zu sein, auch einen IBC Container zu erhalten, mit welchem dies problemlos möglich ist.

Wie muss das Trinkwasser gelagert werden?

Trinkwasser musst du immer vor Licht geschützt aufbewahren und vor der Lagerung entsprechend aufbereiten. Hierzu gibt es verschiedene chemische Mittel.

Achte dabei unbedingt auf die Füllmenge deines Containers. Nicht jede Chemikalie zur Wasseraufbereitung und -lagerung ist für große Mengen Wasser geeignet.

Es ist auch nicht möglich, 1.000 l Wasser lagerfähig zu machen, indem du eine Chemikalie zur Wasseraufbereitung für 500 Liter einfach doppelt anwendest. Bei der Wahl des richtigen Mittels spielt die Wassermenge eine entscheidende Rolle.

Zusätzlich ist die Haltbarkeit und Wirkungsdauer wichtig. Auch diese unterscheidet sich je nach Wassermenge, Chemikalie und Lagerung.

Da es sich um Trinkwasser handelt, solltest du kein Risiko eingehen und im schlimmsten Fall das Wasser nur noch zum Wässern des Gartens, zum Wäschewaschen oder für die Toilettenspülung benutzen.

Welche Vor- und Nachteile haben IBC Container?

Auch wenn IBC Container günstig, robust und praktisch sind, so haben sie einige Nachteile, die du kennen solltest, bevor du dich für oder gegen einen Kauf entscheidest.

Vorteile

  • Einfacher Transport in leerem und vollem Zustand
  • Hohe Robustheit
  • Hohe Langlebigkeit
  • Günstig in der Anschaffung
  • Flexibel einsetzbar
  • Container können zu Systemen kombiniert und in bestehende Systeme integriert werden

Nachteile

  • Nur neue Container eignen sich zur Lagerung von Trinkwasser
  • Entsorgung ist teuer
  • Keine großen Tanks (mehr als 3.000 Liter) erhältlich
  • Nicht für unterirdische Systeme geeignet

Tipp:

Für eine unterirdische Lagerung von Wasser empfiehlt sich so fern die bautechnischen Vorrraussetungen gegeben sind auch alternativ eine Regenwasserzisterne.

In der Tat dürften für dich die Vorteile überwiegen. Mehrere kleine Behälter sind häufig sinnvoller als eine große Regenwasserzisterne.

Ist das Wasser darin erst einmal kontaminiert, kannst du es nicht mehr verwenden.

Geschieht dasselbe in einem von mehreren IBC Containern, fällt lediglich ein Teil deines Wasservorrats weg.

Mit dem richtigen IBC Container Zubehör kannst du die einzelnen Tanks zwar ebenfalls verbinden, doch auch diese Verbindungen lassen sich so einrichten, dass eine Verschmutzung nicht automatisch weitergegeben wird.

Dass du den IBC Tank nicht verbuddeln kannst, liegt am direkten Druck von Kies und Erde, der auf den Kunststofftank treffen würde.

Für derartigen Druck von außen ist der Tank nicht ausgelegt. Mit einigen Brettern oder Blechen, die du um den Container legst, kannst du dieses Problem jedoch leicht umgehen und ihn dennoch vergraben.

Dann kommst du um eine Pumpe als IBC Container Zubehör jedoch nicht mehr herum, denn der Auslasshahn an der Unterkante des Tanks nützt dir nichts mehr.

Und auch die Entsorgung stellt nur ein vergleichsweise kleines Problem dar.

Es handelt sich zwar um Sondermüll, der leider nur aufwändig recycelt werden kann, du wirst einen IBC Tank aber normalerweise problemlos wieder los, wenn du ihn als gebrauchten Container verkaufst oder verschenkst. 

Noch dazu ist dies häufig gar nicht nötig, da du unter Umständen zwar kein Trinkwasser mehr lagern kannst, sehr wohl aber Regenwasser, um deinen Selbstversorgergarten zu gießen oder die Toilettenspülung zu füllen und so wertvolles Trinkwasser zu sparen.

Und selbst wenn das nicht möglich ist, kommt bei IBC Containern häufig auch noch eine Rekonditionierung infrage.

Dabei wird die Blase professionell gereinigt, sodass eine eventuelle Kontaminierung beseitigt wird. 

Ob du im Anschluss tatsächlich wieder Trinkwasser lagern kannst, hängt dabei allerdings von der jeweiligen Kontaminierung und Reinigung ab.

Dies muss zwangsläufig von einem Fachmann durchgeführt werden, der dir dann auch genau erklären kann, was du nach der Säuberung noch sicher im Container aufbewahren kannst und was nicht.

Sind die Tanks auch für die Lagerung von Trinkwasser geeignet?

Es gibt eine große Auswahl an IBC Container Zubehör und es ist nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten.

Damit du diesen nicht verlierst, findest du hier eine Erklärung zu den wichtigsten Zubehörteilen.

Ersatzteile

Einen Großteil von IBC Container Zubehör stellen Ersatzteile dar. Deckel für die Einfüllöffnung und verschiedene Hähne und Anschlüsse für den Auslass an der Unterseite bieten dir viele Anwendungsmöglichkeiten.

Gleichzeitig handelt es sich dabei um mechanische Teile, die mit der Zeit kaputt gehen können, sodass ein Austausch sinnvoll sein kann.

Was du beim Kauf eines Containers bereits erhältst, lässt sich im Nachhinein auch ersetzen. 

Mitunter ist dies sogar gleich zu Beginn der Nutzung sinnvoll, sofern du deinen Tank gebraucht erworben hast oder dafür sorgen willst, dass du sofort die passenden Ersatzteile parat hast.

Hähne und Adapter

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Hähnen und Adaptern unter dem IBC Container Zubehör. Angefangen von simplen Hähnen mit einem Drehmechanismus aus Plastik, bis hin zu robusten Hähnen aus Metall findest du hier nahezu alles.

Dabei spielen vor allem die Größe und das Material eine Rolle. IBC Container Zubehör aus Kunststoff ist zwar günstiger, aber leider auch nicht so stabil wie solches aus Metall.

Besonders für Prepper ist die zweite Variante die sichere Lösung. Die gute Nachricht ist jedoch, dass du meist beides kombinieren kannst.

Die Größen der Gewinde sind dabei einheitlich und du kannst einen Metallhahn auch auf einen passenden Kunststoffadapter schrauben. Dabei hast du dann eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Du kannst das Gewinde mit Adaptern vergrößern oder verkleinern, Hähne mit oder ohne Drehmechanismus benutzen, Anschlüsse für Gartenschläuche anbringen und sogar mehrere Auslassmöglichkeiten zeitgleich nutzen.

In dieser Hinsicht wirst du lediglich von deiner Kreativität und deinem handwerklichen Geschick begrenzt.

Verbindungsmöglichkeiten

Zum IBC Container Zubehör gehören verschiedene Verbindungselemente. Diese stellen sicher, dass du zwei oder mehr Container zeitgleich befüllen und entleeren kannst.

Dies ist besonders praktisch, da du so nicht darauf achten musst, aus welchem Tank du dein Wasser holen solltest und welcher bereits leer ist.

Diese Verbindungen ergeben jedoch nur Sinn, wenn die Container in unmittelbarer Nähe zueinander stehen.

Andernfalls benötigst du eine zusätzliche Pumpe und musst viel Aufwand betreiben, der sich letztlich nicht lohnt. Immerhin kannst du auch einfach das Auslassventil nutzen.

Auch Tankverbinder erhältst du in verschiedenen Größen, Längen und Materialien.

Du hast bei einigen die Option, einen zusätzlichen Hahn anzuschließen und findest auch solche, die den Rücklauf von Wasser oder anderen Flüssigkeiten verhindern, sodass du beispielsweise das Wasser aus Tank A zwar in Tank B umfüllen kannst, es aber nicht automatisch zurück in Tank A läuft und so den Wasserstand auf einem Level hält.

Je nachdem, für welche Zwecke du deinen IBC Container mit Zubehör nutzen willst, kann das recht praktisch sein.

Füllautomaten

Damit du nicht täglich von Hand Regenwasser in den Tank füllen musst, gibt es bereits Füllautomaten, die du an das Fallrohr der Regenrinne anbringen kannst, und die den Container von selbst füllen.

Dies kannst du auch mit einem simplen Rohr erreichen, musst dann allerdings die Öffnung des Tanks abdecken, um das Eindringen von Schmutz weitestgehend zu verhindern.

Mit Füllautomaten bleibt die Öffnung sicher verschlossen und lediglich das Regenwasser aus der Regenrinne wird in den Tank geleitet.

Diese Automaten verfügen bereits über einen Filter, welcher Blätter, Moos und andere grobe Verschmutzungen aus dem Wasser herausfiltert, sodass dein Wasserhahn nicht verstopft.

Weiteres IBC Container Zubehör

Um das Wasser in deinem Container bei kalten Temperaturen vor dem Einfrieren zu bewahren, was auch die Haltbarkeit des Containers beeinflusst, gibt es spezielle Thermoschutzhauben, die du einfach über den Container wirfst.

Diese wirken auch gegen zu große Hitze, sind bei sehr kalten, länger anhaltenden Temperaturen jedoch machtlos.

Für milde Tage oder besonders heiße ist dieses IBC Container Zubehör allerdings sehr sinnvoll.

Damit dir dein Wasser in einem langen, kalten Winter nicht komplett gefriert, kannst du auf Containerheizungen zurückgreifen.

Dabei handelt es sich um passende Heizmatten, bei denen du entweder eine konstante, vorgegebene Temperatur halten kannst, oder diese flexibel einstellst.

Diese Matte wird dann unter den Container oder oben drauf gelegt und hält den Inhalt warm.

Was tun bei IBC Container Algenbefall?

Algen im IBC Container sind ein gängiges Problem. Die meisten von ihnen sind völlig harmlos und für das Wasser sehr wichtig, sofern es sich nicht um Trinkwasser handelt. Sobald der Befall jedoch so hoch ist, dass das Auslaufventil verstopft, musst du etwas unternehmen.

Hierfür ist ein guter Standort mit wenig Sonneneinstrahlung und Hitze, aber auch die regelmäßige Reinigung des Tanks wichtig. Vorbeugen kannst du mit speziellen Mitteln gegen Algen, die du regelmäßig in den IBC Container gibst.

Sinnvoll ist auch ein Filter an der Einfüllöffnung. Dadurch werden nicht nur Algen, die sich bereits im Wasser befinden, herausgefiltert, sondern auch Schmutz, der das Algenwachstum im Container schließlich fördern würde.

Gibt es spezielle Pumpen für IBC Container?

Es gibt keine speziellen Pumpen für IBC Tanks, Handelsübliche Schmutzwasserpumpen oder Hauswasserwerke erfüllen hier bereits gute Dienste.

Eine Empfehlung lässt sich allerdings nur sehr schwer aussprechen, da die Container zur Wasserentnahme an der Unterseite konzipiert wurden. Eine Pumpe ist hierfür nicht nötig.

Möchtest du den IBC Container mit Zubehör reinigen oder entleeren, empfiehlt sich eine Schmutzwasserpumpe, die du in den Tank stellst oder über einen Schlauch ihre Dienste verrichten lässt.

Für eine gezielte Beregnung oder einen höheren Druck aus dem Gartenschlauch kannst du auf ein Hauswasserwerk zurückgreifen und dieses an das Auslassventil anschließen.

Dabei bietet sich dann unter Umständen ein Adapter oder die Anbringung mehrere Entnahmemöglichkeiten an.

Dadurch kannst du nicht nur Druck auf dem Gartenschlauch erzeugen, sondern musst nicht jedes Mal auf das Hauswasserwerk zurückgreifen, wenn du bloß kurz die Hände säubern oder die Gießkanne füllen willst.

Wo kannst du IBC Container und Zubehör kaufen?

Zu kaufen gibt es IBC Container und Zubehör bei Händlern, die sich darauf spezialisiert haben. Diese findest du sowohl vor Ort, als auch im Internet.

Auf Marktplätzen wie Amazon wirst du schnell fündig. Ebenso verkaufen Baumärkte Tanks und liefern diese teilweise sogar nach Hause, sodass du dir vor Ort zunächst ein Bild machen kannst, welcher Container für dich infrage kommt.

Auch Privatpersonen verkaufen immer wieder gebrauchte IBC Container und Zubehör. Meist ist dies günstiger, aber nicht immer lohnt sich der Kauf von gebrauchten Tanks.

Sind gebrauchte Container sinnvoll?

Gebrauchte IBC Container gibt es auf dem Markt eine Menge, denn die Entsorgung oder Rekonditionierung ist teuer.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, dass du auf einen solchen Tank zurückgreifst. 

Bedenken solltest du jedoch, dass diese Container häufig nur geringfügig oder gar nicht gereinigt wurden.

Du kannst nicht wissen, was genau darin aufbewahrt wurde und ob es vorab bereits andere Besitzer gab, die wiederum gefährliche Stoffe gelagert haben. 

Solltest du Lebensmittel, insbesondere Trinkwasser, lagern wollen, kommst du um einen neuen Tank nicht herum.

Und auch hier solltest du dringend genau nachfragen und nachsehen, ob es sich um einen unbenutzten IBC Container handelt.

Willst du den Tank hauptsächlich für die Aufbewahrung anderer Stoffe nutzen, spielt diese Sauberkeit nur eine untergeordnete Rolle.

Dennoch kann es selbst bei Regenwasser zu groben Verunreinigungen kommen, die beispielsweise deinen Pflanzen schaden.

Sobald du Gemüse und Obst bewässern willst, können die Früchte diese Verunreinigungen aufnehmen und dich auf diese Weise gefährden.

Dem solltest du dir bewusst sein und für diese Zwecke darum besser auf einen neuen Container zurückgreifen. Sicher ist sicher.

Fazit: Es gibt keinen Grund, keinen IBC Container zu besitzen

Du hast sicher gemerkt, dass IBC Container ihre Daseinsberechtigung haben.

Aus der Prepper Ausrüstung sind sie in jedem Fall nicht wegzudenken und in der Krise stellen sie eine gute Lagermöglichkeit dar. Ob du darin Trinkwasser, Regenwasser oder völlig andere Dinge aufbewahrst, bleibt dabei ganz dir überlassen. 

Wichtig ist, dass du für die Lagerung von Trinkwasser auf neue IBC Container und Zubehör zurückgreifst.

Du kannst nicht einfach Wasser hineinfüllen und den Deckel verschließen.

Du musst zunächst das Wasser aufbereiten und haltbar machen. Ebenso benötigst du eine Vorrichtung zur Wasserentnahme, die du leicht reinigen kannst, ohne dabei das Wasser im Container zu verschmutzen.

Beides ist leicht möglich, muss aber vor der Befüllung erledigt werden. Du benötigst lediglich das passende IBC Container Zubehör.

Beachtest du dies, spricht im Grunde nichts dagegen, einen IBC Container zu kaufen. Vielmehr stellt sich die Frage, warum du es nicht längst getan hast.


Tags

1000 Liter Fass, 1000l wassertank, Ibc Container, Ibc Container Zubehör, IBC Wassertank, Regenfass, Regentonne, Regenwassertonne, Wasserfilter Test, Wasserkanister, Wassertank, Wassertank 1000 Liter, Wassertank 1000l, Zisterne kaufen


Hier weiter lesen:

Schwedenofen Produktvergleich 2020 🔥🏆

Was kostet ein Außenkamin? Produktvergleich 🏆🥇 2020

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>