Tag Archive

Tag Archives for " Checkliste "

Krisenvorsorgeliste 2019 hast du an alles gedacht?

Wenn du aus dem Haus gehst und es nach einem regnerischen Tag aussieht, wirst du dir vermutlich einen Regenschirm einpacken. Sollte es tatsächlich regnen, während du draußen bist, bleibst du so trocken. Wenn es nicht regnet, bringst du den trockenen Schirm wieder mit nach Hause. Genau nach diesem Prinzip bereiten sich auch Prepper vor. Sie überlegen sich, was passieren könnte und bereiten sich darauf vor. Jeder von ihnen geht aber nicht bloß bei Regen mit einem Schirm raus, sondern denkt auch darüber nach, wie er während einer Krise überleben kann. Dazu legt er sich eine Krisenvorsorgeliste an und stockt auf.

Es gibt keine ultimative Krisenvorsorgeliste

Vorab sei gesagt, dass es keine perfekte und immer richtige Krisenvorsorgeliste gibt. Du bereitest dich vielleicht einfach bloß auf eine Grippe vor, die dich ein paar Tage so stark mitnimmt, dass du nicht aus dem Haus gehen kannst. Ein anderer hingegen rechnet mit einem Atomkrieg, baut sich einen unterirdischen Bunker und besorgt sich Lebensmittel für ein ganzes Jahr.

Es ist logisch, dass ihr völlig unterschiedliche Mengen beschaffen müsst. Die folgende Liste kümmert sich darum um das Nötigste und bleibt bei einem einfachen Szenario, welches beispielsweise durch einen mehrere Tage andauernden Stromausfall oder Hochwasser ausgelöst werden kann.

Dabei wird ausschließlich auf die häusliche Vorsorge, nicht auf eine Krise, die dich zwingt dein Zuhause zu verlassen, eingegangen.

Alle Angaben beziehen sich der Einfachheit wegen auf eine erwachsene Person, die eine Woche mit den genannten Dingen auskommen muss. So kannst du selbst schnell ausrechnen, wie viel du für dein Szenario aufbewahren musst.

In jedem Fall wird empfohlen, einen Vorrat von mindestens zwei Wochen anzulegen. Besser sind jedoch vier Wochen.

Zusammensetzung, Papier, Geschäft

Getreideprodukte und Kartoffeln

Um ordentlich satt zu werden sind Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Kohlenhydrate wichtig. Hierzu zählen vor allem Brot und Kartoffeln. Vorsicht ist beim Brot geboten. Die Haltbarkeit von frischem Brot beträgt nur wenige Tage.

Durch das Einfrieren bleibt Brot zwar länger frisch, jedoch kann bei einer Notsituation, welche durch einen Stromausfall verursacht wurde, das eingefrorene Brot auftauen und so ebenfalls zu schimmeln beginnen. Deine Krisenvorsorgeliste sollte darum haltbar gemachtes Brot beinhalten.

Einzeln abgepackte Brotscheiben oder Brot aus Dosen ist länger haltbar. Ähnliches gilt bei Kartoffeln. Diese sind nicht unbegrenzt haltbar und du solltest sie regelmäßig überprüfen und rechtzeitig verbrauchen und durch neue ersetzen.

Alternativ kannst du auch Kartoffeln im Glas einkochen oder bereits haltbare Kartoffeln sowie Pulver für Kartoffelgerichte kaufen.

  • 500 g Vollkornbrot
  • 200 g Zwieback
  • 500 g Knäckebrot
  • 250 g rohe Nudeln
  • 125 g roher Reis
  • 375 g Haferflocken
  • 500 g rohe Kartoffeln

Kartoffeln, Ketchup, Mord, Blut, Lustig

Gemüse und Hülsenfrüchte

Gemüse und Hülsenfrüchte kannst du nur als haltbar gemachte Konserven auf deine Krisenvorsorgeliste übernehmen.

Frisches Gemüse hält sich nicht lange genug. Ob du diese Lebensmittel direkt in Gläsern und Konserven kaufst oder sie selbst einkochst, bleibt natürlich dir überlassen. Die Gewichtsangaben in der folgenden Krisenvorsorgeliste sind jeweils auf das Abtropfgewicht bezogen.

  • 200 g Rote Bete
  • 350 g Rotkohl
  • 400 g Bohnen
  • 450 g Erbsen
  • 450 g Möhren
  • 200 g Mais
  • 200 g Saure Gurken
  • 350 g Sauerkraut
  • 200 g Spargel
  • 300 g Pilze
  • 250 g frische Zwiebeln (lange haltbar)
  • 100 g frischer Knoblauch (lange haltbar)

Krisenvorsorgeliste

Obst

Auch Obst darf in deiner Krisenvorsorgeliste nicht fehlen. Hier gilt ebenfalls, dass das Obst eingelegt und nicht frisch sein sollte, da sich frisches Obst nicht lange hält. Äpfel und Birnen hingegen können eingelagert werden.

Dabei solltest du jedoch die richtige Lagerung unbedingt einhalten. Hohe Luftfeuchtigkeit, eine gute Durchlüftung und eine Temperatur von etwa 4° C sind ideale Voraussetzungen.

  • 300 g rohe Äpfel
  • 300 g rohe Birnen

In der Dose / im Glas:

  • 125 g Birnen
  • 125 g Aprikosen
  • 175 g Ananas
  • 175 g Mandarinen
  • 350 g Kirschen
  • 125 g Trockenpflaumen
  • 100 g Rosinen
  • 100 g Haselnusskerne

Krisenvorsorgeliste

Fisch, Fleisch und Eier

Auch Proteinlieferanten wie Fleisch dürfen auf deiner Krisenvorsorgeliste nicht fehlen. Hier gilt selbstverständlich ebenfalls, dass du kein frisches Fleisch aufbewahren solltest, da dieses schneller verdirbt, als du es essen kannst.

Dennoch gibt es davon einige verarbeitete Versionen, die du problemlos länger aufbewahren kannst. Würstchen und Thunfisch in Dosen sowie Salami gehören beispielsweise dazu.

  • 5 Eier
  • 180 g Dauerwurst (Salami, Landjäger, Cabanossi etc.)
  • 100 g Trockenfleisch (Beef Jerky)
  • 125 g Corned Beef
  • 150 g Bockwürstchen
  • 150 g Leberwurst
  • 50 g Heringsfilet
  • 50 g Ölsardinen
  • 75 g Thunfisch

Teigwaren Fettuccine Lebensmittel Italieni

Fette und Öle

Damit du dein Essen auch zubereiten und genießen kannst, dürfen einige Fette und Öle nicht fehlen. Auch hier gilt wieder, dass Lebensmittel, die gekühlt gelagert werden müssen, nicht für deine Krisenvorsorgeliste geeignet sind. Im Falle eines Stromausfalls wäre die Kühlkette schnell unterbrochen und die Lebensmittel würden verderben.

Butter ist darum keine Option, einige Margarinesorten sind jedoch auch ungekühlt lange haltbar.

  • 125 g Margarine
  • 150 ml neutrales Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl etc.)

Milchprodukte

Dass du keine frische Milch für deinen Krisenvorrat kaufen solltest, ist dir sicher bewusst. Du solltest hier zu haltbarer Milch greifen. Gleiches gilt für Käse. Hartkäse ist, im Gegensatz zu Weichkäse, meist auch ohne Lagerung im Kühlschrank lange haltbar.

Davon ausgenommen sind bereits vorgeschnittene Scheiben. Greife hier besser zu einem ganzen (kleinen) Käselaib.

  • 2 l haltbare Milch
  • 350 g Hartkäse

Käse, Hartkäse, Lecker, Frisch, Deftig

Getränke

Bei den Getränken solltest du beachten, dass du vor allem das Wasser auch noch zum Zubereiten von Nahrungsmitteln und zum Waschen verwenden können solltest. Wähle darum höchstens zusätzlich Mineralwasser oder Wasser mit Geschmack und kümmere dich in erster Linie um die Bevorratung von Wasser ohne Kohlensäure.

Wasser mit Zitronengeschmack ist zum Kochen von Nudeln oder Kaffee selbstverständlich nicht geeignet.

  • 28 l Wasser (ohne Kohlensäure)
  • 125 g Kaffeepulver
  • 70 g Tee (getrocknet)
  • 100 ml Zitronensaft

Sonnenaufgang, Abend, Wasser

Gaumenfreuden

Zusätzlich zu den unbedingt notwendigen Lebensmitteln kannst du selbstverständlich noch einige weitere Lebensmittel auf deine Krisenvorsorgeliste aufnehmen, die dir eine Krisensituation im wahrsten Sinne des Wortes versüßen können. Wie viel du hiervor lagern möchtest, kannst du selbst entscheiden.

  • Salz (mit Jod)
  • Mehl
  • Zucker
  • Honig
  • Marmelade
  • Schokolade
  • Kekse
  • Salzstangen
  • Instantbrühe
  • Fertiggerichte

Steingut, Topf, Behälter, Keramik

Kontrolliere deinen Vorrat regelmäßig

Eben weil Lebensmittel nicht unbegrenzt haltbar sind, ist es umso wichtiger, dass du mit deiner Krisenvorsorgeliste regelmäßig kontrollierst, ob noch alle Vorräte lange genug haltbar sind und diese gegebenenfalls aufbrauchst und sofort durch neue ersetzt.

Du musst nicht umsonst einkaufen, dich auf eine Krise vorbereiten und dann Lebensmittel wegwerfen, weil die Krise nicht eingetreten ist. Den Schirm schmeißt du auch nicht weg, bloß weil es nicht geregnet hat. Iss deinen Vorrat bevor er schlecht wird und stocke sofort auf.

Krisenvorsorgeliste

Krisenvorsorgeliste – Shops erleichtern dir den Einkauf

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Produkte du gut lagern kannst oder dir den Aufwand ersparen willst, im großen Stil einkaufen zu gehen, kannst du dir auch ein fertiges Krisenpaket kaufen. Es gibt Krisenvorsorge Shops, die unter anderem Pakete für solche Situationen anbieten.

Hier kannst du selbst entscheiden, für wie viele Personen und wie lange der Vorrat ausreichen soll. Die Pakete sind gut durchdacht und enthalten in der Regel eine eigene Krisenvorsorgeliste, die es dir ermöglicht, den Überblick über die gekauften Vorsorgeprodukte nicht zu verlieren.

Preislich bewegen sich die fertigen Pakete in einem fairen Rahmen, weshalb du sie dir in jedem Fall anschauen solltest. Eine große Wahlfreiheit, was den eigentlichen Inhalt betrifft, hast du allerdings nicht.

Zum Shop klicke hier >>> www.krisenvorsorge.at

E-Commerce Online-Verkauf Online-Verkäufe

Weitere nützliche Objekte

Neben Lebensmitteln gibt es jedoch noch einige weitere Gegenstände, die auf deiner Krisenvorsorgeliste nicht fehlen dürfen. Dazu gehört eine gute Hausapotheke, wichtige Dokumente sowie die Möglichkeit, informiert zu bleiben.

Hausapotheke

In der Hausapotheke sollte sich idealerweise der Inhalt eines guten Verbandskastens befinden sowie einige Mittel gegen Fieber, Schmerzen und verschiedene Erkrankungen.

  • persönliche Medikation
  • Schmerzmittel (auch für Kinder)
  • Mittel gegen Übelkeit, Durchfall und Erbrechen
  • Elektrolyte
  • Erkältungsmittel
  • Mittel gegen Insektenstiche
  • Fieberthermometer
  • fiebersenkendes Mittel
  • Pinzette
  • Handschuhe
  • Wunddesinfektion
  • Dreiecktuch
  • Verbandschere
  • Kompressen
  • Pflaster
  • Mullbinden

Checkliste, Klinik, Täglich

Hygiene

Eine ausreichende Hygiene ist vor allem in einer Notsituation wichtig. Nur so kann die Ausbreitung harmloser und schwerwiegender Erkrankungen verhindert werden. Darum sollte deine Krisenvorsorgeliste auch Folgendes enthalten:

  • Einmalgeschirr und -besteck
  • Handdesinfektion
  • Haushaltshandschuhe
  • Toilettenpapier (trocken und feucht)
  • Haushaltspapier
  • Damenhygiene
  • Seife (für Geschirr, Wäsche und Körper geeignet)
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Mülltüten
  • Campingtoilette mit ausreichend chemischer Flüssigkeit

Waschbecken, Waschen, Waschraum, Sanitär

Wichtige Dokumente

Du solltest deine wichtigsten Dokumente idealerweise in doppelter Ausführung besitzen. Dazu kann es bei einigen Dokumenten notwendig sein, diese beglaubigen zu lassen. Dies kannst du dort in Auftrag geben, wo du die Dokumente erhalten hast.

Lege dir am besten eine Dokumentenmappe mit allen Dokumenten an, die für dich wichtig sind. Welche genau das sind, lässt sich nur schwer sagen. Grundsätzlich gehören hier jedoch dein Personalausweis oder Reisepass dazu, dein Führerschein, gegebenenfalls der Fahrzeugschein, Grundbuchauszüge sowie Versicherungsunterlagen.

Dokumente Ordner Büro Text Datei Blau Doku

Strom und Licht

Fällt der Strom länger aus, ist es für dich wesentlich angenehmer, wenn du nicht die ganze Zeit im Dunkeln sitzen musst. Eine Taschenlampe mit ausreichend Batterien sind darum ebenso sinnvoll wie einige Kerzen und Streichhölzer.

Ein Campingkocher mit genügend Brennstoff macht es dir möglich, auch ohne Strom zu kochen und etwas Bargeld solltest du ebenfalls parat haben, da die Geldautomaten bei einem Stromausfall natürlich kein Geld mehr ausspucken können.

Glühbirne, Idee, Selbstständig, Einfall

Informiert bleiben

Sollte es zu einem Katastrophenfall kommen, so wirst du zum einen über Lautsprecherdurchsagen informiert, kannst dich jedoch auch über den Fernseher oder das Radio schlau machen, was gerade passiert oder noch passieren soll.

Da du deinen Fernseher und deinen Computer, dein Smartphone und dein Tablet bei einem Stromausfall jedoch nicht nutzen kannst, ist es sinnvoll, wenn du ein Radio mit Batterien oder ein Kurbelradio besitzt.

Damit bist du vom Stromnetz unabhängig erreichbar und kannst jederzeit hören, was unternommen wird, um die Krise zu beenden.

Weinlese Retro Radio Ein Antikes Museum St

Persönliche Vorlieben

Bei den oben genannten Dingen handelt es sich in erster Linie um notwendige Lebensmittel und Objekte, die auf deiner Krisenvorsorgeliste unter keinen Umständen fehlen sollten. Natürlich kannst du diese deinen Vorlieben entsprechend anpassen und weglassen, was dir nicht schmeckt oder hinzufügen, was du umso lieber magst.

Diese hier aufgeführte Liste dient dir lediglich als ersten Anhaltspunkt und zur Orientierung. Leichtfertig solltest du damit nicht umgehen und vor allem die Mengenangaben einhalten beziehungsweise nach oben korrigieren. Lieber ist dein Vorrat zu groß, als dass du in einer Krisensituation mit zu wenig dastehst.

Liebe, Zuneigung, Vorliebe, Romantik

Mitdenken und Siegen

Wenn du beim Anlegen einer Krisenvorsorgeliste mitdenkst, kannst du leicht deine ganz persönliche Liste erstellen. Spiele dabei die Szenarien durch, auf die du dich vorbereiten möchtest und passe deinen Vorrat entsprechend an.

Aufgrund der angegebenen Wochenration pro Portion sollte es für dich ein Leichtes sein, die Menge für dein Szenario umzurechnen. In keinem Fall sollte deine Krisenvorsorgeliste ausschließlich Vorräte für weniger als zwei Wochen beinhalten.

Auch wenn bisher kein Fall eingetreten ist, in welchem ein so langer Vorrat wirklich nötig gewesen wäre, so bedeutet dies nicht, dass es nicht so kommen kann. Sei vorbereitet und überprüfe deinen Vorrat regelmäßig. Brauche Lebensmittel auf und ersetze sie, bevor sie schlecht werden.

Nutze deine Krisenvorsorgeliste, um auch ohne Krise satt zu werden und sei trotzdem jederzeit dafür bereit, auf deinen Vorrat angewiesen zu sein.

Wasserkanister mit Hahn

Wasserkanister mit Hahn: Gefahren durch falsche Lagerung in 2019

Achtung: Gammelwasser in Wasserkanister und Wassertank entdeckt!

Bei Vorbereitungen für den Ernstfall denken viele nicht an einen Wasserkanister mit Hahn, aber mit Sicherheit an alle Lebensmittel, die es zu besorgen gilt. Konserven und trockene Lebensmittel wie Nudeln, Reis und Mehl sind eine Grundausrüstung für eine gute Krisenvorsorge.

An Wasser in Wassertanks denken dabei die wenigsten und sind möglicherweise hier im Ernstfall nicht vorbereitet. Ist es doch zu verführerisch, ständig und überall einfach nur einen Hahn aufzudrehen und schon sprudelt das lebenswichtige Nass.

Im Grunde genommen wissen wir alle, dass Wasser noch wichtiger ist als irgend ein Nahrungsmittel. Vielleicht hat sich der eine oder andere sogar schon Gedanken gemacht, wie seine Trinkwasserversorgung in Wasserkanister mit Hahn sichergestellt werden kann, wenn die Wasserleitungen nicht mehr funktionieren.

Wer schon einmal Wasser in einem Wasserkanister abgefüllt und diesen eine Zeit lang hat stehen lassen, konnte vermutlich feststellen, dass dieses nach einer Weile nicht mehr genießbar war. Von gesund und vitalisierend natürlich ganz zu schweigen.

WICHTIGAuf was ist zu achten?

  • Qualität des abgefüllten Wassers
  • Behälter (Wasserkanister mit Hahn oder Wassertank)
  • Richtige Lagerung
  • Dauer der Wasserbevorratung
  • Gewicht der gelagerten Wassermenge und Tragkraft der Regale/Bodengrund

Wofür braucht man Wasserkanister und Wassertanks?

Auch wenn es “Trinkwasser” heißt, so benötigt man Wasser nicht nur zum Trinken. Auch zum Kochen und Backen ist Wasser notwendig. Und ganz nebenbei ist besonders in einer Krisensituation die Hygiene nicht außer Acht zu lassen.

Mangelhafte Handhygiene kann schnell zur Übertragung von Krankheiten führen, was die eigentliche Situation noch schlimmer machen kann, als sie ohnehin schon ist. Schon ein kleiner Wasserkanister mit Hahn einsatzbereit in einer Ecke kann hier wertvolle Dienste leisten.

Hinzu kommen Gefahren durch verunreinigtes Geschirr, welches durch das fehlende Wasser nicht gesäubert werden kann. Verdorbene Lebensmittel möchte man nicht zu sich nehmen und den Stress, dem der Körper hierbei ausgesetzt ist, möchte man sich sicher auch ersparen.

HINWEIS: Darum gilt für einen Erwachsenen als Richtwert:
Pro Tag zwischen 4 und 5 Liter Wasser bevorraten

Damit sollte man im Ernstfall natürlich zusätzlich sparsam umgehen, sodass das Wasser möglichst lange hält. So hat man auch dann noch genügend zu trinken, wenn der Vorrat eigentlich längst erschöpft sein sollte, man aber trotzdem keinen Durst leiden muss.

Woher kommt unser Wasser?

Grundsätzlich kommt das Trinkwasser aus der Wasserleitung. Nun kann es aber vorkommen, dass diese Wasserleitung defekt ist oder die Wasserversorgung unterbrochen wird. Dann kommt entsprechend auch kein (sauberes) Trinkwasser mehr aus der Leitung.

Man braucht dennoch Wasser, um zu überleben. Die einfachste Möglichkeit besteht dann darin, Wasser aus Flaschen zu nutzen. Auch hierbei handelt es sich um Trinkwasser.

Meist ist dies sogar in besonderem Maße aufbereitet, ihm wurde unter Umständen Kohlensäure zugesetzt oder es hat einen bestimmten Geschmack.

Trinken kann man dieses auf jeden Fall. Je nach Wasser kann man es im Notfall auch zum Kochen und zur Zubereitung von Nahrung verwenden. Es ist ebenfalls zur Hygiene geeignet, auch wenn man aufgrund des Preises vermutlich nur im äußersten Notfall das Wasser aus der Flasche zum Waschen nutzen würde.

Regensammler, Wasser zu Hause gewinnen

Regensammler an der Regenwassertonne
Garantia Regensammler Speedy Fallrohrfilter

Man kann auch Wasser ganz einfach selbst gewinnen. Das bekannteste Beispiel dafür ist ein einfaches Regenauffangsystem, welches in der Regel aus einem schrägen Dach, einer Regenrinne und einer Regentonne besteht.

Zu bedenken ist: Auch Regenwasser kann man trinken. Man sollte Regenwasser allerdings zuvor filtern.

Zusätzlich kann man in der freien Natur zahlreiche Wasserquellen finden, aus denen ebenfalls Trinkwasser erhältlich ist, welches man jedoch unter Umständen ebenfalls vor dem Trinken filtern sollte.

Wasser filtern aber richtig!

Wasser zu filtern ist keineswegs kompliziert. Meist nutzt man hierfür einen Wasserfilter, den man ganz einfach kaufen kann.

Für experimentierfreudige Prepper und auch um im Notfall genau zu wissen, wie man sich mit einfachen Mitteln selbst behelfen kann, zeigen wir hier auch eine Möglichkeit, einen funktionierenden Wasserfilter selber bauen zu können.

Da das Thema jedoch komplex ist und es nicht nur verschiedene Filtertypen gibt, sondern es auch bei der Wahl der Quelle einiges zu beachten gilt, findest du alles Infos dazu in einem weiteren Artikel.

Wasserkanister und Haltbarkeit von Trinkwasser

Damit man in einer Krisensituation nun aber nicht ständig Wasser suchen und aufbereiten muss, ist es sinnvoll, wenn man einen Wasservorrat zu Hause hat. Das bedeutet aber keinesfalls, dass man sich gleich einen privaten Getränkemarkt einrichten soll.

Zunächst muss man sich bewusst machen, dass Wasser nicht ewig haltbar ist. Im Gegenteil. Häufig hält das Wasser, welches man kistenweise kaufen kann, gerade mal ein Jahr. Wie so oft gilt hier, dass es sich um ein Mindesthaltbarkeitsdatum handelt.

Auf Wasser in Plastikflaschen sollte man beim Einlagern verzichten. Hier besteht eine große Gefahr, dass durch das lange Lagern das Plastik Schaden nimmt und das Wasser verunreinigt. Dieses Wasser selbst ist also nicht automatisch schlecht, bloß weil es abgelaufen ist, aber es schmeckt vielleicht nicht mehr und ist dadurch ungenießbar.

Zudem können sich nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums Mikroben und Krankheitserreger bilden und vermehren.

Das gilt vor allem, wenn es falsch gelagert wird. Darum ist man gut beraten, dass man Wasser in jedem Fall kühl und dunkel lagern sollte und eine angebrochene Flasche oder einen bereits geöffneten Wasserkanister zügig aufbraucht und nicht ewig stehen lässt.

Welches Wasser sollte eingelagert werden?

Wichtig ist es, dass man das richtige Wasser einlagert. Natürlich kann man einige Flaschen Wasser mit Geschmack oder Kohlensäure in den Vorrat aufnehmen.

In erster Linie sollte man sich jedoch für stilles Wasser entscheiden. Das schmeckt vielleicht dem einen oder anderen langweilig, es ist jedoch vielseitig einsetzbar. Zum Kochen und Backen ist es deutlich besser geeignet als Wasser mit Orangen- oder Limettengeschmack. Und auch Wasser mit Kohlensäure ist zum Waschen des Körpers und der Haare nur bedingt geeignet.

Sicher spielt dies im Ernstfall eine untergeordnete Rolle, man muss es sich aber auch nicht schwerer machen, als es dann ohnehin schon ist. Hinzu kommt, dass die meisten Wasserkanister Wasser mit Kohlensäure nicht standhalten und stattdessen stilles Wasser oder Leitungswasser bevorzugen, welches dem Material des Kanisters nicht so stark zusetzt.

Wasserkanister, Wasserflaschen, Trinkwasser
6er Set Trinkflasche (Glas) mit Nylon Schutzhülle

Daher empfiehlt es sich bei Lagerung von Wasser mit Kohlensäure hier auf Glas zu setzen und sich entsprechend einzudecken.

Wasserflaschen, Wassertank oder Wasserkanister?

Wasserflaschen gibt es in jedem Supermarkt, meist auch in Kisten sortiert oder in Plastikfolie abgepackt. Das ist wahnsinnig praktisch und die Flaschengrößen allein sorgen bereits dafür, dass der Inhalt schnell aufgebraucht werden kann.

Zum Einlagern sind Wasserflaschen jedoch nicht besonders gut geeignet, da sie viel Platz wegnehmen. Für einen kleinen Vorrat von zwei Wochen und nur einer Person ist dies weniger ein Problem.

Möchte man jedoch einen großen Wasservorrat anlegen oder hat wenig Platz, sind Wasserkanister oder Wassertanks die bessere Wahl.

Davon hat man gleich eine Menge verschiedener Typen zur Auswahl und kann sich für einen oder mehrere dieser Typen entscheiden.

Wasserkanister aus dem Online Shop

Wasserkanister FALTBAR
Wasserkanister faltbar 10l Wasserkanister faltbar 5l

Einige Online Shops wie zum Beispiel Amazon haben bereits eine beträchtliche Auswahl an kleinen und großen Wasserkanister aus Plastik im Angebot. Dabei handelt es sich meist um 5-10 l-faltbare Kanister mit einer großen Öffnung, aus welcher man – mit ein wenig Geschick – Wasser in andere Gefäße gießen kann.

Diese Wasserkanister stellen eine hervorragende Grundlage dar, um den eigenen Wasservorrat wachsen zu lassen.

Der Haken daran ist, dass man sie nicht stapeln kann, da sie nicht sonderlich stabil sind und dass auch diese Teile ebenfalls aus Plastik bestehen. Darum gilt für das Wasser in diesen Kanistern, dass man diese Abfüllung zügig trinken oder aufbrauchen sollte, bevor das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht ist. Alternativ kannst du es nach Ablauf des genannten Datums noch zur Hygiene verwenden.

Außerdem sollte man sich ein passendes Regal zulegen, auf welchem man diese Kanister platzsparend unterbringen kann.

Man achte dabei unbedingt auf die Tragkraft der einzelnen Regalböden. Ein 5 l-Kanister wiegt etwas mehr als 5 kg (1 Liter Wasser wiegt 1 Kilogramm). Stellt man davon mehrere auf ein Regalbrett geht so manches Regal in die Brüche. Hier bietet sich ein Schwerlastregal an, welches recht einfach und schnell aufgebaut werden kann. In Baumärkten gibt es diese immer mal wieder im Angebot zu kaufen. Ist man bereits in der Planung und möchte sich lieber beliefern lassen, empfehlen wir hier zuzugreifen:

Panorama24 Schwerlastregal 875kg

Panorama24 Steckregal - 180x90x40 zur Lagerung der Wasserkanister mit Hahn
Lagerregal, 2 Stück, Kellerregal Steckregal Werkstattregal Schwerlastregal

Wer sich ideal vorbereiten möchte, dem empfehlen wir solche Schwerlastregale, weil sie wirklich wahre Kraftprotze und Verstau-Wunder sind. Diese zwei Steckregale lassen sich auch übereinander stecken und mit Wandbefestigung somit platzsparend bis auf 2,70 Meter hoch platzieren. Die extreme Stabilität lässt auch die Lagerung von Wasserkanister mit Hahn gefüllt in verschiedenen Größen zu.

EXPERTENTIPP: Streicht man die Böden beidseitig mit Epoxidharz, werden sie extrem hart/stabil und quellen nicht mehr auf. Somit hat man gerade in feuchtem Keller oder Garage die ideale Konstruktion zur Lagerung für seine Krisenvorsorge.

Wasserkanister stapelbar

Wasserkanister mit Hahn 10
Wasserkanister liegend stapelbar 10 Liter

Es gibt aber auch Wasserkanister, die robuster und damit stapelbar sind. Hiervon gibt es eine Menge verschiedener Typen in verschiedenen Größen, manche davon haben sogar einen Henkel oder einen Tragegurt. Bevor man sich hier entscheidet, sollte man unbedingt darauf achten, dass der Wasserkanister lebensmittelecht ist.

Andernfalls kann es zu Ablagerungen des Materials im Wasser kommen, was sich negativ auf deine Gesundheit auswirken kann.

Ein weiterer Punkt ist die Größe des Wasserkanisters. Auch hier kommt es natürlich darauf an, wie viel Platz man hat. Man sollte auch daran denken, den Kanister auch tragen beziehungsweise bedienen zu können. Darum keinen zu großen Wasserkanister kaufen und die Tragkraft der Möbel, die den Wasserkanister halten sollen mit einkalkulieren.

Wasserkanister 5 Liter

hünersdorff Wasserkanister ECO, HD-PE naturfarben, 5 L (mit Rohr)
hünerdorff Wasserkanister naturfarben mit Rohr 5l

Platzsparender und bruchsicherer Wasserkanister mit praktischem Wasserauslauf. Der Deckel ist mit einer Schlaufe gesichert und kann somit nicht verloren gehen. Dieser Kanister ist lebensmittelecht und temperaturbeständig -20 Grad bis +70 Grad und in Deutschland hergestellt. Der Hersteller hünersdorff gilt als der führende Anbieter dieser äusserst praktischen und vielfältigen Kanister i den verschiedensten Ausführungen. Gerade wenn es ums eigene Überleben geht, sollte jeder Prepper auch her auf Qualität setzen.

Pressol Wasserkanister 20 Liter mit Ablasshahn

PRESSOL Wasserkanister Polyethylen mit Ablasshahn Inhalt 20 Liter
PRESSOL Wasserkanister mit Ablasshahn 20 Liter

Dieser Wasserkanister mit Hahn 20 Liter von Pressol ist sehr robust und gegen Schlageinwirkung unempfindlich. Mit einer Breite 20,3 cm, einer Hohe von 40.8 cm und einer Länge von 41,6 cm is er äußerst platzsparend. Das Material ist aus lebensmittelechtem Polyethylen, also BPA-frei. Die obere Einfüllöffnung ist wie jeder Benzinkanister etwa 4-5 cm groß. Gerade für die Krisenvorsorge lässt sich dieses Modell praktisch in Reih und Glied aufstellen und ist somit ideal in einem Regal perfekt aufgehoben. Auch für einen Schrebergarten, Camping und dem Schuppen ein idealer Begleiter, bei dem es auch mal etwas ruppiger zugehen darf.

Wasserkanister mit Hahn

Wasserkanister mit Hahn 30
Wasserkanister mit Hahn 30 Liter

Der Einfachheit wegen sollte man sich idealerweise einen Wasserkanister mit Hahn zulegen. Dadurch kann man das Wasser sehr genau ausgießen und muss den vollen und damit schweren Kanister nicht kippen. In einer Notsituation möchten man sicher nicht auch noch das wertvolle Wasser durch Verschütten verschwenden.

Hierbei ist es besonders wichtig, dass man sich für gute Qualität entscheidet. Oft sind es nämlich die Hähne, die bei solchen Wasserkanistern als erstes kaputt gehen. Aufgrund ihrer Position ganz unten am Kanister kann dies dafür sorgen, dass der Wasservorrat sich in einer großen Pfütze auf dem Boden sammelt.

Man achte darum darauf, dass die Wasserkanister mit Hahn robust sind und bestenfalls Ersatzhähne oder zumindest Reparaturmaterial parat hat.

Wasserkanister faltbar

Wasserkanister faltbar Quadratisch Relaxday
Relaxdays Wasserkanister faltbar BPA frei, lebensmittelecht

Weiterhin kann ein Wasserkanister der faltbar ist gute Dienste erweisen. Denn hiervon kann man sich einige besorgen und diese mit Wasser aus der Leitung füllen, sobald sich ein Problem mit der Wasserversorgung ankündigt.

Diese faltbaren Wasserkanister sind aber auch unterwegs prima nutzbar, um beispielsweise Wasser aus einer Quelle zu holen. Für diese Kanister gilt ebenfalls, dass sie in vollem Zustand schlecht stapelbar sind und man sich darum im Voraus eine Lösung überlegen solltest.

Diese Wasserkanister faltbar gibt es in verschiedenen Größen und auch Formen. Ganz praktisch sind auch diese faltbaren Würfel. Ein gezieltes Ausgießen ermöglicht der wasserdichte Zapfhahn. Leider sind diese nicht stapelbar, lassen sich jedoch platzsparend ohne Füllung für den Ernstfall bereitstellen.

Großer Wassertank 1000 Liter

Wassertank zum Befüllen der Wasserkanister mit Hahn
Großer Wassertank 1000 Liter

Es gibt auch sehr große Kanister mit bis zu 1.000 l Inhalt. Diese Giganten wird man kaum im Haus aufbewahren können und die gängigsten Modelle unter den Tanks sind leider auch nicht lebensmittelecht.

Für Wasser zum Waschen, Putzen und Bewässern sind aber auch sie geeignet. Sofern man einen geschützten Platz im Garten, der Garage oder im Keller findet, kann es nicht schaden, einen wirklich großen Wassertank zu nutzen.

Chemische Trinkwasseraufbereitung

Micropur Forte MF 1T – 100 (4×25) Tabletten

Um sich wirklich abzusichern, sollte man seinen Wasservorrat konservieren. Dies ist wirklich sehr einfach und schnell umgesetzt. Hierbei setzt man dem Wasser zur Desinfektion eine Chemikalie (Silberionen) bei, welche die Ausbreitung von Krankheitserregern und Mikroben verhindert.

Die Wirkung dieser Silberionen hält allerdings nicht ewig an, sodass man das konservierte Wasser rechtzeitig aufbrauchen und dann durch neues ersetzen solltest. Vor allem aber wirken die Chemikalien je nach Hersteller nur bis zu einer bestimmten Menge Wasser. Daher sollte man die Größe der Wasserkanister mit Hahn diesem maximalen Wert anpassen. Andernfalls benötigt der Kanister mehr Platz als nötig. Diese Chemikalien sind nicht unbegrenzt haltbar, deswegen sollte man sich hier entsprechend ausstatten und den Vorrat regelmäßig – etwa alle 4-5 Jahre prüfen und gegebenenfalls erneuern.

Trinktüten für absolute Notfälle

Notfall Trinkwasser Reserve
Trinktüten für Notfälle Trinkwasser

Möchte man sich keine Wasserkanister zulegen oder will zusätzliche Sicherheit, so kann man sich auch bereits konserviertes Trinkwasser in Tüten zulegen. Ein Beutel enthält 100 ml.

Dabei handelt es sich um Trinkwasser Konserve in Aluverbundsstoff-Beutel, welche in erster Linie für die Bundeswehr entwickelt wurden und dort auch eingesetzt werden. Dieses Wasser ist normalerweise viele Jahre haltbar und hat oftmals nur aus gesetzlichen Gründen überhaupt ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Diese Tüten sind jedoch etwas kostspielig. Eine Notlösung stellen sie dennoch dar und können ebenso für Outdoor-Aktivitäten und Trecking genutzt werden.

Auf keinen Fall auf einen Wasservorrat verzichten

Ganz gleich, für welchen Wasservorrat man sich entscheidet, darauf verzichten sollte man auf keinen Fall. Wie eingangs bemerkt kann man länger ohne Nahrung überleben, ohne Wasser hingegen nur sehr kurz.

Der Mensch scheidet durch Schwitzen und Stoffwechselvorgänge etwa 2,5 Liter am Tag aus, welches über Essen und Trinken wieder ausgeglichen werden muss. Bereits bei einem Flüssigkeitsverlust von etwa 3 % ist die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit beeinflusst, manch einer kennt es durch erste Symptome wie Kopfschmerzen, Müdigkeit und einer erhöhten Reizbarkeit.

Ein ausgewachsenen Mensch sollte mindestens etwa 1,5 Liter am Tag trinken, um zu überleben. Daher ist dafür zu sorgen, dass man immer genügend Trinkwasser in Flaschen und Wasserkanister mit Hahn zur Verfügung hat und dieses regelmäßig ersetzt, um das elementare Überleben zu sichern. Für eine optimale Leistung sind für einen Erwachsenen etwa 3-4 Liter Flüssigkeiten einzuplanen.

Ob man zusätzlich auch einen Wasserfilter in seinen Kriesenvorrat aufnehmen möchte, um bei Bedarf Wasser aus der Natur trinkbar zu machen, bleibt jedem selbst überlassen. Hilfreich hierzu haben wir den Wasserfilter Test gemacht. Denn ein gut durchdachter Wasservorrat wird auf jeden Fall viele Situationen stark erleichtern.

Hier weiterlesen:

  • wassertank-1000-liter-ibc-container-mit-zubehoer
  • regenwassertonne
  • wasserfilter-test-zur-trinkwasseraufbereitung
  • wasser-zisterne-kaufen
  • wasserfilter-outdoor

Paracord Survivalarmband, der Lebensretter…

Das Paracord Survivalarmband – Es liegt absolut im Trend und nicht nur Bear Grylls Survival Anhänger tragen eines – das Paracord Survivalarmband. Dieses, meist handgeflochtene Armband kommt in allen erdenklichen Stärken, Größen, Mustern und Farben daher und hat mal mehr und mal weniger zusätzliche Werkzeuge an Bord.

Für viele Träger ist es lediglich ein Accessoire. Welche Aufgaben ein Paracord Survivalarmband übernehmen kann, ist den wenigsten Trägern bewusst. Aber es liegt auf der Hand, dass sein wahrer Nutzen für den Notfall gedacht. Mit Paracord lässt sich sehr gut improvisieren.

Paracord der Ursprung

Paracord, Paracord Survival Armband

Das Paracord Armband ist noch eine recht neue Erfindung. Die einzelnen Komponenten des Armbands hingegen werden schon seit Jahren vor allem beim Militär genutzt. Das sogenannte Paracord, ein äußerst strapazierfähiges Nylonseil. Es wird zum Beispiel bei Fallschirmen als Seil verwendet. Eist also das entscheidende Verbindungsteil zwischen dem Schirm und dem Fallschirmspringer und damit unverzichtbar.

Was genau ist ein Paracordseil?

Paracord, Paracord Survivalarmband

Das Paracord hat dabei jedoch nicht nur den einfachen Nutzen, einen Fallschirm überhaupt erst funktional zu machen. Sind die Fallschirmspringer des Militärs erst einmal auf dem Boden angekommen, können sie die Schnüre für viele weitere Situationen nutzen.

Eine Schnur besteht dabei nämlich aus einer Hülle und einem Kern. In der Regel wird der Typ III des sogenannten Parachute Cords verwendet, welches auch den Beinamen “550 cord” trägt.

Diese Zahl weist auf die Belastbarkeit von 550 englischen Pfund hin. Das sind etwa 250 kg. Hierbei stecken sieben bis neun weitere einzelne Schnüre, die wiederum aus mehreren dünneren Nylonfäden bestehen, in der Hülle.

Unterschiedliche Stärkegrade

Paracord, Survivalarmband, Zubehör

Der Aufbau macht das Paracordseil nicht nur ausgesprochen stark, sondern auch flexibel einsetzbar. Es ist also ideal geeignet für ein Survivalarmband aus Paracord.

Es gibt außerdem noch weitere Typen dieser Seile, deren Kern mal aus mehr und mal aus weniger vielen dünnen Schnüren besteht, teilweise sogar gar keinen Kern enthält.

Für Armbänder, die einen Teil deiner Survival Ausrüstung darstellen sollen, ist es jedoch der Typ III, der sich am besten eignet, flexibel genug ist und dennoch einiges aushält.

Eine Schnur, unendliche Möglichkeiten

Paracord, Survival Armband, Paracordschnur, Angel

Wie du deine Paracordschnur nutzt, liegt natürlich ganz bei dir. Um dir die Vielseitigkeit zu demonstrieren, folgen nun einige Anwendungsbeispiele. Die gesamte Schnur, also Hülle und Kern, kannst du zum Bewegen verschiedener Lasten nutzen, als Abspannleine an einem Zelt oder Tarp anbringen oder einen defekten Schnürsenkel damit ersetzen.

Die innenliegenden Fäden kannst du einzeln oder gemeinsam mit einigen weiteren Fäden verwenden und beispielsweise als Angelschnur, Zahnseide oder Reparaturmaterial nutzen.

Diese innenliegenden Fäden wiederum kannst du erneut in ihre einzelnen Fäden zerlegen, welche noch dünner sind und damit ebenfalls filigranere Reparaturarbeiten durchführen oder gar Wunden vernähen.

Die entkernte Nylonhülle kannst du ähnlich nutzen, wie das gesamte Paracordseil, allerdings ist sie nicht mehr so stark und reißfest. Als Schnürsenkel oder zum wasserdichten Einbinden deiner Survival Ausrüstung in eine Zeltplane ist die dennoch geeignet.

Handhabung von Paracordschnüren

Paracord, Paracord Survival Armband

Paracordschnüre kannst du ausgesprochen leicht weiterverarbeiten. Du kannst sie mit einem guten Überlebensmesser leicht abschneiden und die innenliegenden Fäden problemlos herausziehen. Vor allem aber kannst du Paracordseile leicht miteinander verbinden.

Hierzu ist es völlig ausreichend, wenn du die Enden mit einem Feuerzeug erhitzt, bis sie schmelzen und sie anschließend aneinander hältst. Mit dem Finger kannst du nach einer kurzen Auskühlphase die Verbindung festigen und erhältst so ein längeres Paracordseil.

Solltest du dieses für einen Einsatz mit viel Gewicht vorbereiten, so reicht diese einfache Schweißverbindung jedoch nicht aus. Für kleinere Einsätze, beispielsweise als Schlaufe am Notfallrucksack oder Abschluss an einem Survivalarmband ist eine derartige Verbindung ideal.

Was ist sonst noch am Paracord Survivalarmband dran?

Paracord, Paracord Survivalarmband

Ein Paracord Survivalarmband besteht aber nicht immer bloß aus einer Schnur. Meistens ist in einem derartigen Armband noch weiteres Zubehör eingearbeitet, was dir im Notfall das Überleben erleichtert.

So gibt es beispielsweise Verschlüsse mit integrierter Pfeife, Flaschenöffner oder Feuerstarter. Auch Kompasse, Messer und ausgesprochen stabile Ösen können ein Paracord Survivalarmband schmücken und dir im Ernstfall hervorragende Dienste leisten. Da du ein Paracord Survivalarmband leicht selbst herstellen kannst, kannst du es besonders einfach deinen Wünschen anpassen.

Dabei kannst du nicht nur die Farbe und das Muster wählen, sondern auch selbst entscheiden, welche zusätzlichen Hilfsmittel du darin einarbeiten willst. Alternativ kannst du dir aber auch ein Paracord Survivalarmband kaufen. Die Auswahl ist enorm und du findest einige Modelle mittlerweile auch in verschiedenen Größen und Farben. Teilweise kannst du dir sogar dein individuelles Armband anfertigen lassen.

Für den Notfall gedacht

Paracord, Paracord Survivalarmband, Gürtel

Dir sollte bewusst sein, dass ein Paracord Armband für den Notfall gedacht ist. Es soll nicht deine Survival Ausrüstung ersetzen, sondern dir nur eine Grundausstattung gewährleisten, mit der du dich im Notfall durchschlagen und dir einige Situationen erleichtern kannst.

Darum ist es wichtig, dass du dein Paracord Armband und seine Funktionen kennst und damit umzugehen weißt. Es ist Teil deiner Survival Ausrüstung und du kannst dich nur dann darauf verlassen, wenn du weißt, was du damit tun kannst.

Welches Zubehör ist besonders gut geeignet?

Paracord, Paracord Survivalarmband

Da du ein Paracord Survivalarmband nur im Notfall nutzen wirst, sind die einzelnen Komponenten umso wichtiger. Du solltest dir darum gut überlegen, welche Funktionen dein persönliches Paracord Armband erfüllen soll. Grundsätzlich gilt, dass du im Ernstfall mit einem Messer und einem Feuerstarter bereits auf etliche Situationen vorbereitet bist.

Hierfür gibt es beispielsweise einige Verschlüsse aus Feuerstahl. Passend dazu kannst du außerdem Zunder im Survivalarmband unterbringen. Dies ist jedoch nur dann eine gute Idee, wenn dieser Zunder wasserdicht verpackt ist, da dein Paracord Armband natürlich nass werden kann und aufgrund seiner Verflechtungen nur langsam trocknet.

Feuerstahl inklusive

Paracord, Survivalarmband, Magnesium, Überlebensmesser

Mitunter enthält der eingearbeitete Feuerstarter bereits ein Messer. Es gibt aber auch separat erhältliche kleine Messer, die du selbst in dein Paracord Survivalarmband einarbeiten kannst. Hierfür sind auch kleine Survival Karten geeignet, die über einige hilfreiche Funktionen wie beispielsweise Dosenöffner, Schraubendreher und Säge verfügen.

Zusätzlich ist es leicht umsetzbar, wenn du beispielsweise Sicherheitsnadeln oder Angelhaken im Survivalarmband unterbringst. Auch ein Kompass oder eine Pfeife sind ideale Begleiter in einer Notsituation.

Die Größe muss stimmen

Paracord, Paracord Survivalarmband

Die Größe ist beim Paracord Armband besonders wichtig. Zwar ist Nylon bis zu einem gewissen Punkt elastisch, jedoch merkst du davon bei einem verknoteten Paracord Armband nichts mehr. Da deine Blutgefäße sich bei Anstrengung vergrößern und bei Ruhe verkleinern, sollte dein Armband locker an deinem Arm sitzen.

Aber nicht so sehr, dass es dir von der Hand rutschen kann oder dich bei der Arbeit behindert. Auch die Breite des Paracord Armband ist wichtig. Ein dünner Arm mit einem breiten und dicken Armband sieht nicht nur unschön aus, er kann dadurch auch in der Bewegung eingeschränkt werden.

Dein Handgelenk sollte frei beweglich bleiben. Das Paracord Armband soll dich schließlich unterstützen und nicht einschränken.

Knoten für mehr Möglichkeiten

Paracord, Paracord Survivalarmband

Du solltest dich mit der Knüpftechnik derartiger Survivalarmbänder vertraut machen. Sobald du dein Survivalarmband aus Paracord in der Praxis einsetzen möchtest, musst du wissen, wie du es auseinander bekommst und anschließend wieder zu einem brauchbaren Paracord Armband zusammensetzen kannst.

Andernfalls musst du zukünftig die Einzelteile als solche Transportieren, was das Risiko, etwas zu verlieren, natürlich erhöht. Das korrekte Flechten der Paracordschnüre sorgt außerdem dafür, dass dein Seil stabiler wird und du es beispielsweise als Gürtel oder Schultertragegurt an einem Rucksack einsetzen kannst.

Dafür brauchst du zwar in der Regel mehr als bloß ein Paracord Survivalarmband, dennoch lohnt es sich, wenn du weißt, wie das geht.

Paracord Survivalarmband

Paracord, Survivalarmband, Zubehör

Survivalaccessoires gibt es übrigens nicht nur als Armbänder. Da Paracordschnüre so vielseitig einsetzbar sind, kannst du daraus zum Beispiel auch Schlüsselanhänger herstellen und so eine kleine Survival Ausrüstung beispielsweise im Auto bei dir haben. Je nach Form des Anhängers hast du dabei die Möglichkeit, größere Zusatzteile anzubringen oder im Inneren vielleicht ein Foto deiner Liebsten oder einige Geldscheine zu verstecken.

Du kannst dir statt einem Paracord Armband aber auch einen Gürtel knüpfen, eine Ummantelung für deine Trinkflasche, einen beliebig einsetzbaren Träger oder Gurt oder Teile deiner Survival Ausrüstung damit verzieren. Auf diese Weise werden all diese Einzelteile zwar schwerer, du hast aber umso mehr Paracordseile zur Verfügung, wenn du sie brauchst.

Paracord für Hunde

Paracord, Paracord Survivalarmband, Hundeleine

Einige Hundebesitzer führen mit selbstgemachten Halsbändern, Geschirren und Leinen übrigens ihren Hund aus. Steht dir der Sinn nicht nach Survival, so kannst du dein Armband aber auch mit Pailletten, Perlen, Nieten oder Anhängern verzieren. Der Nutzen im Ernstfall geht dabei ein wenig verloren, dafür sieht das Paracord Armband nicht mehr so typisch und klobig aus.

Ein hilfreiches und schickes Accessoire

Paracord, Paracord Survivalarmband

Der Einsatzbereich eines Paracord Armbands ist groß. Wofür genau es sich eignet, hängt immer davon ab, welches Zubehör du gewählt hast. Ein Messer sollte sich immer irgendwo an einem guten Paracord Survivalarmband verbergen und auch ein Set zum Entfachen eines Feuers lässt sich leicht unterbringen.

Damit verfügst du automatisch über ausreichendes Werkzeug, um das Paracord Survivalarmband selbst zu bearbeiten und Teile davon abzuschneiden oder zu verschweißen. Zusätzlich ein Kompass und eine Pfeife erleichtern dir einige Situationen, sind aber nicht unbedingt erforderlich.

Da dir das schönste Paracord Survivalarmband nichts nützt, wenn du seinen Nutzen nicht kennst. Du solltest dich in jedem Fall damit vertraut machen, was du mit ihm alles anstellen kannst. Dazu gehört auch, dass du weißt, wie du es knüpfst, teilst, den Kern von seiner Hülle trennst und verschweißt. Dadurch lassen sich Paracordseile ideal nutzen.

Paracord als Gürtel

Paracord, Paracord Survivalarmband

Möchtest du kein Armband tragen, willst aber nicht auf die Vorteile eines Paracord Armband verzichten? Dann kannst du dir einen Gürtel anfertigen (lassen). Dies hat den Vorteil, dass er aufgrund seiner Länge und Breite wesentlich mehr Schnur aus Paracord bereithält. Daraus kannst du entsprechend mehr machen.

Außerdem ist der Platz für Hilfsmittel wie Angelschnüre, Survival Karten, Zunder, Geld und Ähnliches größer. Du kannst wesentlich mehr mitnehmen. Am besten ist es, wenn du nicht nur ein Paracord Armband nutzt sondern außerdem weitere Accessoires anfertigst. Dadurch hast du mehr Schnur zur Verfügung.

Zusätzlich kannst du auch auf andere Quellen zurückgreifen, solltest du dein Paracord Armband verlieren oder es bereits eingesetzt haben.

Fazit:

Mache dich mit allen Einzelteilen deines Paracord Survivalarmbandes ausreichend vertraut. Dann bist du mit diesem schicken Armschmuck im Ernstfall ausgesprochen gut ausgerüstet. Deine gut durchdachte Survival Ausrüstung kann es jedoch nicht ersetzen.

>