Dein Survival Training mit Bear Grylls…

Ein Survival Training mit Bear Grylls: Prepper wollen vor allem eines: überleben, was ihnen bevorsteht. Dazu gehört nicht nur eine gut gefüllte Speisekammer und einen Plan, falls es zur Krise kommt, sondern vor allem auch das Wissen, wie man überhaupt überlebt. Das mag merkwürdig klingen, aber in einer Krise zu überleben ist nicht dasselbe, wie ohne Krise zu überleben.

Der Grund hierfür ist einfach. Nicht alle Menschen sind gut vorbereitet und haben ausreichend Lebensmittel im Haus. Wer jetzt noch dein Freund ist, kann im Ernstfall dein Feind sein. Diese Tatsache sollte dich dazu veranlassen, nicht nur genügend einzukaufen, um einige Wochen zu Hause zu überleben, sondern dir auch verdeutlichen, dass du einen Plan B brauchst.

Survival Training auch für Prepper

Plan B bedeutet für Prepper immer, dass sie ihre vermeintlich sicheren vier Wände verlassen müssen und gezwungen sind, sich an einen anderen Ort zu begeben. Wo dieser ist, hängt dabei ganz von der Situation ab. In den meisten Fällen wirst du jedoch nicht ohne Schwierigkeiten zu diesem Ort gelangen können.

Statt dem Auto musst du dich möglicherweise zu Fuß fortbewegen, was nicht nur länger dauert, sondern auch wesentlich anstrengender ist. Wie aber kommst du draußen zurecht, wenn dich niemand einlässt, um dir über Nacht Schutz zu bieten? Richtig, du musst dir selbst zu helfen wissen. Survival und Bushcraft dürfen für einen echten Prepper keine Fremdwörter sein.

Vorbereitung ist alles

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Du musst dich auch darauf vorbereiten, draußen überleben zu können.

Es mag nicht das sein, was du ersehnst und Spaß wirst du daran auch nicht unbedingt haben, aber wenn du wirklich überleben willst, kommst du daran nicht vorbei.

Ein Notfallrucksack und eine ordentliche Survival Ausrüstung gehören unbedingt in deine Krisenvorsorgeliste.

Überleben in der Wildnis

Survival Training, Bushcraft, Pferd

Vor allem aber brauchst du ein Survival Training. Die Fähigkeit, in der Wildnis zu überleben, ist uns heute nicht mehr angeboren.

Der Wille allein reicht nicht aus.

Ein tolles Überlebensmesser und ein schickes Survivalarmband nützen dir nichts, wenn du nicht weißt, wie du diese Ausrüstungsgegenstände sinnvoll einsetzen kannst.

Du musst darum regelmäßig üben und an Kursen zum Survival Training teilnehmen oder dir gleich selbst Trainings und Szenarios ausdenken.

Andernfalls kannst du dir selbst das Überleben in einer Krise nicht garantieren.

Und damit ist auch dein Vorrat an Konserven, Toilettenpapier und Wasser hinfällig.

Inhalt eines Survival Trainings

Survival Training, Bear Grylls 02

Ein Survival Training soll dich bestmöglich auf einen Ernstfall vorbereiten.

Das bedeutet, dass ein solches Training möglichst viele verschiedene Themen beinhaltet, die dir das Überleben in der Wildnis ermöglichen können.

Dabei kommt es vor allem auf die praktische Anwendung an, denn im Ernstfall nützt dir reines Wissen nichts.

Dann kommt es darauf an, dass du deine Kenntnisse auch in die Tat umsetzen kannst.

Da es beim Survival Training eine Vielzahl verschiedener Themen und Schwerpunkte gibt, kann ein einzelnes Training dir meist nicht alle Kenntnisse ausreichend vermitteln.

Vielmehr erhältst du einen Überblick über verschiedene Bereiche, die du dann auch selbstständig trainieren kannst.

Survival Training Dauer

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Ein Survival Training ist normalerweise zeitlich begrenzt und kann von einigen wenigen Stunden bis hin zu einigen Wochen andauern.

Grundsätzlich kannst du deine Fähigkeiten am besten trainieren, wenn das Training länger dauert.

Auf diese Weise bekommst du nicht nur mehr Gelegenheiten, das Überleben in der Wildnis zu trainieren, sondern erfährst auch, wie sich das anfühlt.

Diesen Aspekt solltest du niemals unterschätzen.

Was genau du in einem Survival Training lernst, hängt ganz davon ab, welches Training du absolvierst.

Du kannst dabei einzelne Aspekte trainieren und so beispielsweise den Fokus auf den Bau eines Unterschlupfs legen.

Du kannst aber auch trainieren, wie beim Bushcraft mit nahezu keiner Survival Ausrüstung auszukommen.

Training ist nicht gleich Training

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Der Inhalt eines Survival Trainings ist nicht festgelegt.

Da es aber darum geht, das Überleben zu trainieren, besteht ein Survival Training normalerweise aus einem realistischen Szenario, das es zu überleben gilt.

Dies kann beispielsweise eine Zombie Apokalypse sein, bei welcher du lernst, dir Waffen anzufertigen, mit denen du dich wehren kannst.

Es kann aber auch ein einfaches Fluchtszenario sein, bei welchem du zu Fuß einige Tage durch den Wald gehen musst, bis du wieder an einen sicheren Ort gelangst.

Das Szenario gibt in der Regel automatisch einige der Inhalte des Survival Trainings vor.

Die übrigen Inhalte kannst du dann entsprechend deiner Bedürfnisse ergänzen und anpassen.

Survival Training für Erwachsene

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Survival, Bushcraft und Prepping interessiert vor allem Erwachsene. Besonders Männer sind für diese Themen zu begeistern.

Entsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass ein Großteil der Survival Trainings auf Erwachsene zugeschnitten ist.

Inhaltlich bedeutet dies, dass nahezu alles trainiert werden kann und sollte.

Hier lernst du nicht nur selbst wichtige Kniffe, sondern bist oftmals mit einer Gruppe unterwegs, die gemeinsam mit und von dir lernt.

Auf diese Weise erlangst du wichtige Fähigkeiten, die du selbst brauchen kannst, lernst aber auch, wie dir das Überleben im Ernstfall gemeinsam mit anderen gelingt.

Die verschiedenen Stärken und Schwächen der Teilnehmer eines Survival Trainings lassen eine Gruppe stark profitieren.

So kannst du deine Schwächen selbst verringern und gleichzeitig anderen dabei helfen, ebenfalls besser zu werden.

Survival Training für Kinder und Familien

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Neben Survival Trainings für Erwachsene gibt es auch spezielle Kurse für Kinder und Familien.

Auch hier liegt der Fokus auf dem Überleben, die Vermittlung der entsprechenden Fähigkeiten sowie der Schwierigkeitsgrad sind jedoch anders.

Natürlich spielt es im Ernstfall keine Rolle, ob du noch ein Kind bist oder schon volljährig, zum Erlangen der notwenigen Fähigkeiten ist es allerdings immer sinnvoll, sich den Teilnehmern anzupassen.

Survival Training für Kinder

Survival Training, Kinder, Bear Grylls, Bushcraft

In einem Survival Training für Kinder lernen die Kleinen darum ebenfalls grundlegende Überlebenstechniken, es wird jedoch auf ihre körperliche Statur Rücksicht genommen.

Auch werden je nach Training einige Themen nicht behandelt. Das Jagen und Zubereiten von Tieren fällt beispielsweise häufig weg.

Auch die Erklärungen und Szenarien sind kindgerecht und dem Alter der Teilnehmer angepasst, sodass diese vom Survival Training voll profitieren können.

Survival Training zur Teambildung

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Immer beliebter werden Survival Trainings zur Teambildung. Unternehmen, Vereine oder Gruppen sollen hierbei lernen, gemeinsam Aufgaben zu lösen.

Statt dabei vergleichsweise bequem in einem Seminarraum kleine Spielchen zu spielen, begeben sich die Teilnehmer nach draußen und lernen dort das gemeinsame Überleben.

In diesen Trainings liegt der Fokus für die Teilnehmer selbst häufig nicht auf dem Erlernen einiger Überlebenstechniken, sondern auf der Verbesserung der Teamfähigkeiten und dem Zusammenwachsen der Gruppe.

Dennoch lernst du auch in einem Survival Training für Gruppen einige wichtige Lektionen, die dir im Falle eines Falles helfen können.

Wie hart muss es sein?

Survival Training, Bear Grylls 01

Wenn du zum ersten Mal an einem Survival Training teilnimmst oder selbst eines für dich erstellen möchtest, stellst du dir sicher die Frage, wie hart es denn tatsächlich sein muss.

Es geht schließlich nur darum, die Fähigkeiten und das Wissen zu erlangen.

Du kannst jederzeit wieder in dein bequemes Leben zurückkehren und kämpfst nicht wirklich um dein Leben.

Diese Annahme ist zwar korrekt, sie verhindert jedoch, dass du unter realistischen Bedingungen das Überleben in der Wildnis trainierst.

Wenn du ein Survival Training immer bloß bei gutem Wetter absolvierst, ist das nicht sinnvoll.

Das Wetter

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Im Ernstfall nimmt das Wetter keine Rücksicht auf dich.

Willst du ein Feuer machen, so musst du wissen, wie dir dies auch gelingt, wenn alles durchnässt ist.

Andernfalls kannst du schnell unterkühlen, wenn es wirklich darauf ankommt. Ein Survival Training muss also seinem Inhalt entsprechend angepasst sein.

Zu Hause im Garten mit einem Feuerzeug und einigen (gekauften) Holzscheiten ein Feuer in der Feuerschale zu entfachen, ist kein Survival Training.

Du kannst deine Kenntnisse aber trainieren, wenn du statt den Holzscheiten im Wald etwas Holz sammelst und dies dann mit einem (selbstgebauten) Feuerstarter entfachst.

Survival Training im Alltag

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Das dauert deutlich länger und ist anstrengender, aber es schult deine Fähigkeiten und du kannst dieses einfache Survival Training leicht in deinen Alltag integrieren.

Das Überleben in der Wildnis ist kein Zuckerschlecken, dessen solltest du dir bewusst sein. Entsprechend darf dein Survival Training auch nicht bequem sein.

Sicher kannst du immer wieder leichtere Trainings nutzen, um dich auf die Verbesserung einiger bestimmter Fähigkeiten zu konzentrieren.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass du ein Survival Training immer unter realistischen Bedingungen durchführen solltest.

Wenn du bloß aus Bequemlichkeit ein Zelt einpackst, um im schlimmsten Fall einen Unterschlupf zu haben, sinkt deine Motivation, einen solchen Unterschlupf zu bauen, ganz automatisch.

Umso schwieriger ist es dann für dich, wirklich effektiv zu lernen, wie du draußen überleben kannst.

Survival Trainings gibt es überall

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Selbstverständlich kannst du ein Survival Training selbst erstellen und alleine oder mit Freunden absolvieren.

Dabei bist du in der Gestaltung völlig frei und kannst die Dauer des Trainings und den Inhalt selbst festlegen.

Wenn dir dies jedoch zu viel Aufwand ist und du vielleicht bei einigen Themen etwas mehr Motivation und Wissen benötigst, solltest du ein professionelles Survival Training in Anspruch nehmen.

Kurse hierfür gibt es überall. Auch hier sind die Inhalte und die Dauer der Survival Trainings verschieden.

Von einem Survival Training, welches den 3. Weltkrieg als Szenario nutzt, bis hin zu regelmäßigen stündlichen Trainings, in welchen du einzelne Fähigkeiten verbessern kannst, hast du viele Optionen.

Welches Survival Training für dich in Frage kommt, hängt natürlich ganz von deinen Kenntnissen und Ansprüchen ab.

Sinnvoll ist es auf jeden Fall, wenn du verschiedene Trainings und Lehrer ausprobierst und dein Wissen regelmäßig trainierst.

Ob du dies unter professioneller Anleitung machst oder das Überleben lieber auf eigene Faust trainierst, bliebt dabei dir überlassen.

Mit Bear Grylls persönlich

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Einer der bekanntesten Überlebenskünstler ist Bear Grylls.

Dieser hat mit seiner Survival Academy einige Survival Trainings im Angebot, in welchen du in nur 24 Stunden ein ganzes Arsenal an Fähigkeiten erwerben kannst.

Dabei handelt es sich im Grunde um einen Crash Kurs im Überleben in der Wildnis, bei welchem auf die meisten Bereiche des Survivals eingegangen wird.

Wirklich vertieft werden diese jedoch nicht, was aufgrund der knapp bemessenen Zeit auch gar nicht möglich ist.

Dennoch kannst du dabei eine ganze Menge lernen.

Die Kurse finden in erster Linie im Vereinigten Königreich und den USA statt.

Sofern deine Englischkenntnisse gut genug sind, kannst aber auch du daran teilnehmen, selbst wenn du nicht in der Nähe wohnst.

Bear Grylls

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Bear Grylls ist bei seinen selbst entwickelten Survival Trainings normalerweise nicht persönlich anwesend.

Vielmehr wirst du von seinem Team instruiert und geleitet. Solltest du ein Survival Training direkt vom Meister buchen wollen und dabei einem Treffen mit ihm entgegenfiebern, wirst du also enttäuscht werden.

Dennoch kommt es vor, dass er bei seinen Trainings anwesend ist. Ganz ausgeschlossen ist es darum nicht, dass du ein Autogramm ergattern kannst.

Der Fokus liegt aber selbstverständlich auf dem Erlernen der wichtigen Techniken, um im Ernstfall in der Wildnis überleben zu können.

Fotos und Autogramme spielen dabei eine untergeordnete Rolle.

Möchtest du lediglich die Kenntnisse erwerben, so musst du keine lange Reise auf dich nehmen, sondern kannst einen Kurs in deiner Nähe buchen.

Dafür kannst du dann aber natürlich nicht auf das Survival Training von Bear Grylls zurückgreifen.

Die Kosten

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Eine wichtige Frage bezüglich eines Survival Trainings ist die Frage nach den Kosten.

Hierbei kommt es ganz darauf an, was dein Survival Training beinhaltet und wie lange es dauert.

Grundsätzlich gilt, dass es umso teurer ist, je länger der Kurs dauert und je mehr du dabei lernst.

Am günstigsten ist es, wenn du dir dein eigenes Training zusammenstellst und dieses selbst absolvierst.

Hierbei fällt für dich vor allem Arbeit an und du musst dir die nötige Ausrüstung selbst beschaffen, was je nach Thema durchaus teuer sein kann.

Variable Preise

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Besuchst du einen regelmäßigen Kurs so musst du meist einmalig für alle Termine bezahlen, selbst wenn du nicht an allen teilnehmen kannst.

Einzelne Kurse kosten pro Teilnehmer in der Regel zwischen 50 und 250 Euro.

Kurse, die mehrere Tage dauern, kosten zwischen 500 und 1.000 Euro.

Der Vorteil all dieser Kurse ist, dass dir häufig einige Ausrüstungsgegenstände geliehen werden können.

Das ist nicht nur praktisch, wenn du dir nicht sicher bist, welche die richtige Survival Ausrüstung für dich ist, sondern bietet dir auch die Möglichkeit, in einige Themenbereiche zunächst hineinzuschnuppern.

Besonders Anfänger profitieren von dieser Leihgabe und müssen sich nicht zusätzlich auch noch eine (teure) Survival Ausrüstung zulegen.

Übung macht den Meister

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Egal ob Prepper, Bushcraft Anhänger oder Survival Fan. Wenn du dich im Ernstfall auf dein Wissen und deine Fähigkeiten verlassen willst, musst du diese regelmäßig trainieren.

Ein Survival Training ist darum unumgänglich und du solltest dich dabei nicht nur auf deine Stärken, sondern vor allem auf deine Schwächen konzentrieren.

Lass dich von deiner eigenen Bequemlichkeit nicht daran hindern, das Überleben in der Wildnis zu trainieren.

Du kannst nur dann den 3. Weltkrieg oder eine Zombie Apokalypse überleben, wenn du weißt, wie du dir helfen kannst.

Darum musst du dich von Zeit zu Zeit in die unangenehme Lage eines Survivalists in einem frei erfundenen Szenario begeben.

Eine Vielzahl an Möglichkeiten

Survival Training, Bear Grylls, Bushcraft

Du kannst dich dabei den Anleitungen eines Kursleiters hingeben und dich mit Mitgliedern deiner Gruppe austauschen, du kannst aber auch dein ganz persönliches Training erstellen.

Vielleicht bist du sogar in der Lage, selbst Kurse zu geben und dein Wissen an andere weiterzugeben.

Ob du dabei andere Länder bereist, um deine Fähigkeiten nicht nur unter anderen Voraussetzungen zu testen, sondern auch Berühmtheiten wie Bear Grylls zu treffen, oder doch lieber im eigenen Garten mit einer selbst gebauten Angel versuchst, einen deiner Goldfische zu fangen, bleibt ganz dir überlassen.

Solange du alle Aspekte des Survival Trainings beachtest, dir eine sinnvolle Survival Ausrüstung zusammenstellst und diese gemeinsam mit deinem Wissen regelmäßig nutzt und so deine Fähigkeiten verbesserst, bist du auf einen Ernstfall vorbereitet.

Vernachlässigst du jedoch das regelmäßige Survival Training, so kann dich dies im schlimmsten Fall dein Leben kosten.